1

«Wellness bedeutet mehr Energie und Vitalität»

Die Firma Fimex ist Schweizer Generalimporteur der italienischen Marken Starpool und Technogym. Der Produzent von Wellness-Anlagen sowie der Hersteller von Fitness-Geräten sind Spezialisten im boomenden Spa- und Wellness-Bereich, der als Lifestyle auch im Privaten Einzug hält. Ein Interview mit Bertrand Mauron, Bereichsleiter Privatkunden der Fimex Distribution AG in Lyss.

Bertrand Mauron, Bereichsleiter Privatkunden der Fimex Distribution AG in Lyss.
Bertrand Mauron, Bereichsleiter Privatkunden der Fimex Distribution AG in Lyss.

Was bieten Starpool und Technogym an, was sind ihre Stärken und wie ergänzt sich das Angebot der beiden Hersteller?
Bertrand Mauron: «Technogym ist seit 25 Jahren damit beschäftigt, auf globaler Ebene die Kultur von Fitness und den gesunden Lebensstil zu verbreiten. Das Unternehmen verkörpert eine Vision und ein uneingeschränktes Engagement für die Förderung von Wellness im Sinne eines besseren Lebensstils durch regelmässige körperliche Aktivität, gesunde Ernährung und eine positive Lebenseinstellung. Heute ist Technogym mit über 2'200 Mitarbeitern und 14 Niederlassungen weltweit eines der führenden Unternehmen in der Wellness- und Fitnessbranche. Mehr als 65'000 Wellness Center und über 100'000 Privathaushalte sind mit den Geräten dieser Marke ausgestattet. Starpool ist seit 1975 spezialisiert auf Planung, Fertigung und Installation von Spa-Konzepten und Spa-Einrichtungen. Auch bei der Auswahl und Kombination der Geräte, der Wartung und Instandhaltung bis hin zur Bewirtschaftung stehen wir den Kunden mit Rat und Tat zur Verfügung.»

Warum vertreiben Sie Produkte von zwei italienischen Herstellern?
Bertrand Mauron: «Diese zwei Firmen sind sich auch in Italien nahe und arbeiten zusammen. Da wir bezüglich Design und Qualität seit langem eine passende Lösung auf gleichem Niveau suchten, hat sich diese Zusammenarbeit natürlich durch die engen Kontakte mit Technogym ergeben. Unsere Firma Fimex ist spezialisiert auf ganzheitliche Konzepte für private und öffentliche Anlagen.»

Starpool bietet römische Bäder, arabische Hamams und finnische Saunas an. Wie ergänzen sich traditionelle Rückgriffe mit Innovation und globalem Lifestyle?
Bertrand Mauron: «Starpool verbindet auf ideale Weise beide Komponenten. Der Grundgedanke von Ruhe und Reiz bei Dampf- und Wärmebädern, Saunas oder Reaktionsbädern bleibt wie früher erhalten, jedoch mit Design und Technologie von heute. Mit dem heutigen Angebot ist es möglich, auch im privaten Bereich diesen Lifestyle zu geniessen, was früher nicht so einfach war.»

Der Spa-Begriff galt bisher meist für öffentliche Anlagen. Was lässt sich im privaten Bereich realisieren?
Bertrand Mauron: «Das richtige Ambiente schaffen gilt auch für den Spa-Bereich zu Hause. Starpool hat sich für den privaten Markt auf das Kabinenkonzept auf höchstem Niveau spezialisiert und den Red Dot Design Award Best of the Best gewonnen. Verschiedene Kombinationen sind möglich für Saunas, Dampf- und Wärmebäder, Duschen sowie Liegen. Das Angebot lässt keine Wünsche offen und bietet auf einer kleinen Fläche auch alles, was eine öffentliche Anlage anbieten kann.»

Technogym hat sich mit seinen Fitness-Geräten als Lifestyle-Marke etabliert. Was macht die Geräte so attraktiv?
Bertrand Mauron: «Innovation und Technologie sind die Prinzipien, die uns leiten und uns ermöglichen, die Marktmassstäbe bezüglich Biomechanik, Ergonomie und Design neu zu definieren. Technogym hat die Investition in Design nicht gescheut und begriffen, dass ein Fitnessgerät zwar perfekt funktionieren muss, jedoch auch in sehr schöne Räumlichkeiten passen muss.»

Wie sieht/sähe Ihr privater Wellness-Bereich aus?
Bertrand Mauron: «Wir betonen immer, dass die private Wellness- und Fitness-Anlage am schönsten Ort im Hause installiert werden sollte, weil die Gesundheit das Wichtigste im Leben ist. Für den aktiven Trainingsbereich sollten ca. 20 bis 30 m2 einberechnet werden. Dazu sollte dieser Raum vom passiven Bereich getrennt werden, damit man bei 19° Celsius und einer normalen Luftfeuchtigkeit optimal trainieren kann. Für die meisten Geräte benötigen wir einen Strom- und heute oft auch einen TV-Anschluss. Die frühzeitige Planung mit dem Architekten ist also von grosser Wichtigkeit. Die Temperatur im Spa-Bereich sollte 24° bis 26° Celsius sein, um sich wohl zu fühlen. Zudem sollte der Raum ruhig sein, um sich richtig ausruhen zu können. Der Bedarf an Platz richtet sich nach den Möglichkeiten vor Ort und natürlich nach dem Budget.»

«Heute ist das funktionelle Training voll im Trend.»

Laufenzoom
Laufen
Radfahrenzoom
Radfahren
Krafttrainingzoom
Krafttraining
 

Wohin geht die Entwicklung im privaten Wellness-Bereich?
Bertrand Mauron: «Das Ausdauer- sowie das Krafttraining sind weiterhin sehr wichtig und ich würde sogar sagen, dass das Krafttraining an Bedeutung gewinnt. Heute ist das funktionelle Training voll im Trend und das ist gut so. Absoluter Trendsetter, der das Training und das Design in diesem Markt revolutioniert hat, ist zweifellos der Kinesis Personaltrainer. Das Gerät ist das erste Designobjekt für das Workout im eigenen Heim und dient zur Wiederherstellung des korrekten Gleichgewichts zwischen Körper und Geist, was langfristig zur Verbesserung der Lebensqualität führt. Es bietet eine Rückkehr zu den Ursprüngen der menschlichen Bewegung, denn es entdeckt die grundlegenden motorischen Fähigkeiten neu: Widerstand, Gleichgewicht, Kraft und Flexibilität.»

Was bedeutet Ihnen Wellness?

Bertrand Mauron: «Wie man so schön sagt: Ein gesunder Mensch hat tausend Wünsche, ein kranker Mensch nur einen. Die Gesundheit ist das allerwichtigste Gut, das ein Mensch haben kann und ist mit Geld oder Ruhm nicht zu kompensieren. Wellness ist als Lebensstil zu verstehen, mit dem Ziel, eine Balance zu finden zwischen Arbeit, Training und Erholung. Wellness bedeutet also mehr Effizienz bei der Arbeit, mehr Energie, mehr Vitalität im Alter und somit ein besseres Leben.»

«Wellness ist als Lebensstil zu verstehen, mit dem Ziel, eine Balance zu finden zwischen Arbeit, Training und Erholung.»zoom
«Wellness ist als Lebensstil zu verstehen, mit dem Ziel, eine Balance zu finden zwischen Arbeit, Training und Erholung.»

aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 02/2015

Bezugsquelle:
Fimex Distribution AG
Werkstrasse 36
3250 Lyss BE
Tel. 032 387 05 05
www.wellnessstore.ch

 
  • Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    In den fünf Ausstellungen von talsee gestaltet der Besucher aus einer Vielzahl von Farben, Materialien und Waschbecken sein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Badmöbel.

  • Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Bad, Sauna, Whirlpool, Swimmingpool und mehr: Das Trendmagazin WELLNESSIDEEN zeigt, wie Sie Ihre private Wohlfühloase realisieren. Jetzt bestellen, oder am Kiosk holen!

  • Schweizer Bauratgeber 2019

    Schweizer Bauratgeber 2019

    Ein Ideenpaket für Bauherren ist das Schweizer Magazin Haus und Wohnen. Die Jahresausgabe 2019 bietet Architekturreportagen und Tipps zur Hausfinanzierung und Hausideen.

  • Trendmagazin küche & bad

    Trendmagazin küche & bad

    Küchen sind heute Wohnräume und Bäder werden zu privaten Erholungszonen. Das aktuelle Trendmagazin küche & bad 2019/2020 zeigt die neusten Ideen für diese Räume.