1

Spiegelheizung im Badezimmer

Spiegelheizungen in Badezimmern haben sich bewährt, weil sie platzsparend und quasi unsichtbar sind und eine angenehme Wärme abstrahlen. Aufgrund der schlanken Bauweise und der ansprechenden Optik werden die infrarot Heizelemente und infrarot Bildheizungen zum Einrichtungs- und Gestaltungselement.

Spiegelheizungen setzen mit Bildelementen Akzente im Bad.
Spiegelheizungen setzen mit Bildelementen Akzente im Bad.
 

Eine Spiegelheizung im Badezimmer ist besonders beliebt, da die elektrische Heizung als Spiegel wenig Platz benötigt und ein Spiegel im Badezimmer sowieso benötigt wird. Ein weiterer Vorteil: Im Bad beschlägt dieser beheizte Spiegel auch nach dem Baden oder Duschen nicht. Die Infrarot-C-Strahlung einer Spiegelheizung ist ausserdem imstande tiefer in die Haut einzudringen als die erwärmte Luft, welche von konventionellen Heizungen produziert wird. Deshalb wird die Wärme als sehr angenehm und wohltuend empfunden, weniger austrocknend und sogar muskelentspannend.

Eine Infrarot Spiegelheizung kann als Zusatzheizung, sowie als Hauptheizung verwendet werden. Doch nach der Entscheidung für eine Infrarotspiegelheizung für das Badezimmer kommen Fragen auf: Wie montiere ich den Spiegel? Kann ich das überhaupt selbst machen? Wo platziere ich die Heizung am besten? Und überhaupt: Ist eine Spiegelheizung wirklich praktisch und vor allem sicher? Die Montage einer Spiegelheizung ist trotz vieler Fragen bei Weitem nicht so kompliziert, wie sie auf den ersten Blick erscheinen mag. Der Spiegel selbst wird wie ein Bild an die Wand gehängt. Vorab sollte jedoch Folgendes in die Planungen einbezogen werden:  

Aufbau des Bads
Laut infrarotheizung-experten.de ist es immer ratsam, Spiegelheizungen an Innenwänden zu montieren. Wenn möglich, soll die Spiegelfläche vorhandene Aussenwände anstrahlen, um diese aufzuheizen. Dadurch wird den kalten und oft feuchten Wänden ihre Feuchtigkeit entzogen und effektiv vor möglicher Schimmelbildung geschützt. Bei der Instalations-Planung ist zudem zu bedenken, dass die wohltuende Infrarot-C-Strahlung im Abstand von zwei bis drei Metern vor der Heizung am besten zu spüren ist. Ebenso wie die Heizung ihre Strahlung nach vorne abgibt, bildet sie auch auf der Rückseite Temperaturen zwischen 20 und 70°C. Deshalb ist es wichtig, dass die Spiegelheizungen mit gewissem Abstand zur Wand montiert werden. Entsprechende Abstandhalter werden im Rahmen der Aufhängevorrichtungen von den Herstellern mitgeliefert.

Montage auf Holzwänden
Da Holz erst bei Temperaturen um die 200 bis 300°C Feuer fängt und sich die Wärme durch die oben aufgeführten Abstandhalter auch nicht stauen kann, ist auch ein Anbringen auf Holzwänden bei richtiger Montage unproblematisch.

IP Schutzarten
Um stets einen sicheren Gebrauch zu gewährleisten, regeln verschiedenen IP (International Protection) Schutzarten, unter welchen Umgebungsbedingungen elektrische Geräte jeweils benutzt werden dürfen. Da die Spiegelfläche bei Infrarotspiegelheizungen bis zu 100°C heiss werden kann, ist für den Gebrauch einer solchen Heizung im Badezimmer vor allem die Schutzart IP44, also mit Schutz gegen Spritzwasser, von Bedeutung. So sollte die Infrarotspiegelheizung, wenn diese direkt über einem Waschbecken befestigten werden soll, auf jeden Fall mit IP44 versehen sein. Daraus ergibt sich aber auch, dass beispielsweise eine Montage der Spiegelheizung direkt in der Dusche aufgrund der enormen Wassermengen, unter keinen Umständen zu verantworten wäre. Eine Montage über der Dusche hingegen, wo kaum Spritzwasser hingelangt, ist durchaus denkbar, wenn der Spiegel IP44-Schutz hat. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, ist es in speziellen Fällen ratsam, einen Elektrofachmann zurate zu ziehen.

Eine Spiegelheizung lässt sich über ein Thermostat steuern.

Effiziente Steuerung
Bevor eine Infrarotspiegelheizung befestigt wird, ist es sinnvoll sich darüber Gedanken zu machen, wie diese gesteuert werden soll. Mit Thermostaten ist es nicht nur möglich die gewünschte Temperatur festzulegen, sondern auch Heizintervalle zu bestimmen. So springt die Heizung beispielsweise eine halbe Stunde vor dem ersten Gang ins Bad an. Die einfachste Lösung ist hierbei ein Steckdosenthermostat. Der Anschluss kann aber auch mit einer vorhandenen Stromleitung unter dem Putz verbunden werden oder es lässt sich die Spiegelheizung über einen Funkthermostat steuern. Es ist allerdings immer zu beachten, dass der Thermostat niemals direkt über der Heizung befestigt werden darf, weil dieser die Temperatur sonst nicht mehr richtig regeln kann.


Text: PD

 
  • Schweizer Bauratgeber 2019

    Schweizer Bauratgeber 2019

    Ein Ideenpaket für Bauherren ist das Schweizer Magazin Haus und Wohnen. Die Jahresausgabe 2019 bietet Architekturreportagen und Tipps zur Hausfinanzierung und Hausideen.

  • MyRoom: frische Einrichtungsideen

    MyRoom: frische Einrichtungsideen

    Visionäre mit Ideen für den Lifestyle gibt es überall. MyRoom geht auf Entdeckungsreise und zeigt Wohnideen für unsere Zeit. Die Sonderedition ist jetzt am Kiosk erhältlich oder als iPad Version.

  • Trendmagazin küche & bad

    Trendmagazin küche & bad

    Küchen sind heute Wohnräume und Bäder werden zu privaten Erholungszonen. Das aktuelle Trendmagazin küche & bad 2018/2019 zeigt die neusten Ideen für diese Räume.

  • Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Bad, Sauna, Whirlpool, Swimmingpool und mehr: Das Trendmagazin WELLNESSIDEEN zeigt, wie Sie Ihre private Wohlfühloase realisieren. Jetzt bestellen, oder am Kiosk holen!

  • Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    In den fünf Ausstellungen von talsee gestaltet der Besucher aus einer Vielzahl von Farben, Materialien und Waschbecken sein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Badmöbel.