1

Barrierefreies Bad – einsteigen bitte!

Wenn die Mobilität eingeschränkt ist, wird es in normalen Bädern eng: Weder Rollstuhl noch freundliche Helfer haben da viel Spielraum. Es gibt barrierefreie Ausstattungen für's Badezimmer, die den Alltag im Alter oder bei Behinderungen erleichtert.

Mit bodenebenen Duschen, wie sie heute zum Standard gehören, fällt bereits eine Hürde weg. Ist sie mit gut greifbaren, fest verankerten Haltestangen und einem Sitz ausgestattet, mit sicheren Thermostaten und rutschfestem Boden, dann kehrt für manche Seniorinnen und Senioren bereits ein grosses Stück Normalität zurück. Wannen mit bequemem Türeinstieg, höhenverstellbare Waschtische, gutes Licht und vieles mehr machen ein Bad heute zu einem Komfortbad mit Klasse – funktional wie ästhetisch. Und nicht nur für Ältere. 

Die Sanitär-Accessoires der neuen Linie «System 815» überzeugen durch eine klare, filigrane Gestaltung der Elemente. Erhältlich sind funktionale Accessoires für Waschtisch, WC und Dusche. Brausehalterstange und Duschkorb ergänzen das Sortiment. Es ist sowohl in verchromter, hochglänzender Ausführung wie auch als Bicolor-Variante erhältlich. Einsätze wie Seifenspender oder Becher sind wahlweise aus weissem Kunststoff oder satiniertem Kristallglas. Die Sanitär-Accessoires von «System 815» können mit Komfortelementen, wie Hocker, Stützklappgriff oder unterfahrbarem Waschtisch, kombiniert werden. Zudem ergänzt ein Haltegriff die barrierefreien Elemente. HEWI.
Die Sanitär-Accessoires der neuen Linie «System 815» überzeugen durch eine klare, filigrane Gestaltung der Elemente. Erhältlich sind funktionale Accessoires für Waschtisch, WC und Dusche. Brausehalterstange und Duschkorb ergänzen das Sortiment. Es ist sowohl in verchromter, hochglänzender Ausführung wie auch als Bicolor-Variante erhältlich. Einsätze wie Seifenspender oder Becher sind wahlweise aus weissem Kunststoff oder satiniertem Kristallglas. Die Sanitär-Accessoires von «System 815» können mit Komfortelementen, wie Hocker, Stützklappgriff oder unterfahrbarem Waschtisch, kombiniert werden. Zudem ergänzt ein Haltegriff die barrierefreien Elemente. HEWI.
Gut zu wissen, wenn ein Badumbau ansteht: Das Wandverkleidungssystem «PanElle» verwandelt alte Bäder innert kürzester Zeit in ästhetische Wohlfühloasen. Und «Step-in Pure» ist eine Kombination aus Badewanne und Dusche mit grosszügiger Einstiegsöffnung. Der Türeinsatz mit dem prägnanten Griffelement lässt sich zum Baden mit nur einem Handgriff in den Wannenrand einsetzen und garantiert den sicheren Verschluss der Wanne. Duscholux.
Gut zu wissen, wenn ein Badumbau ansteht: Das Wandverkleidungssystem «PanElle» verwandelt alte Bäder innert kürzester Zeit in ästhetische Wohlfühloasen. Und «Step-in Pure» ist eine Kombination aus Badewanne und Dusche mit grosszügiger Einstiegsöffnung. Der Türeinsatz mit dem prägnanten Griffelement lässt sich zum Baden mit nur einem Handgriff in den Wannenrand einsetzen und garantiert den sicheren Verschluss der Wanne. Duscholux.
Ein Waschtisch mit speziellen Funktionen: «VariuScare» Einzelwaschtische von Franke sind auf Wunsch mit einem nahtlos integrierten Farbstreifen erhältlich, der unter Berücksichtigung des Zwei-Sinne-Prinzips eine visuelle Orientierung für die Waschmulde liefert. Zugleich bietet er mit seinem gut greifbaren Rand – wie auf dem kleineren Bild von unten sichtbar – die Möglichkeit, sich vom Rollstuhl aus an den Waschtisch zu ziehen. Franke Water Systems.
Ein Waschtisch mit speziellen Funktionen: «VariuScare» Einzelwaschtische von Franke sind auf Wunsch mit einem nahtlos integrierten Farbstreifen erhältlich, der unter Berücksichtigung des Zwei-Sinne-Prinzips eine visuelle Orientierung für die Waschmulde liefert. Zugleich bietet er mit seinem gut greifbaren Rand – wie auf dem kleineren Bild von unten sichtbar – die Möglichkeit, sich vom Rollstuhl aus an den Waschtisch zu ziehen. Franke Water Systems.
«OpenSpace» ist eine innovative Duschtrennwand, die das Bad vergrössert. Sie kann einfach zur Seite geklappt werden und ist so besonders gut zugänglich. Duravit.
«OpenSpace» ist eine innovative Duschtrennwand, die das Bad vergrössert. Sie kann einfach zur Seite geklappt werden und ist so besonders gut zugänglich. Duravit.
Bereits vor 10 Jahren stellte Artweger mit «Twinline1» seine erste Duschbadewanne vor: Eine Komfortlösung für kleine Grundrisse. Sie wurde seither stets weiterentwickelt. So bietet «Twinline 2» rechteckiges Wannendesign mit mechanischem Sicherheitsverschluss oder «Artlift», die innovative Duschbadewanne mit barrierefreiem Einstieg und Hebesitz. Im Bild: «Twinline1». Artweger.
Bereits vor 10 Jahren stellte Artweger mit «Twinline1» seine erste Duschbadewanne vor: Eine Komfortlösung für kleine Grundrisse. Sie wurde seither stets weiterentwickelt. So bietet «Twinline 2» rechteckiges Wannendesign mit mechanischem Sicherheitsverschluss oder «Artlift», die innovative Duschbadewanne mit barrierefreiem Einstieg und Hebesitz. Im Bild: «Twinline1». Artweger.
Generationenübergreifende Badkonzepte sind ein grosses Thema. Mit «S 50» bietet HEWI Waschtisch- und WC-Module, die sich in ihrer Höhe individuell an die Bedürfnisse aller Nutzer anpassen lassen. Angetrieben durch einen Motor können die Module per Funkfernbedienung stufenlos, komfortanel und sicher auf die passende Höhe eingestellt werden. Die Sitzhöhe des WC-Moduls kann bis zu 150 mm nach oben auf eine Höhe von 575 mm und nach unten auf 425 mm variiert werden. Die Betätigung der Spülung erfolgt über eine sensorgesteuerte Spülauslösung oder eine manuelle Betätigungsplatte. Das höhenverstellbare Waschtisch-Modul lässt sich von 700mm auf 1000 mm stufenlos auf die benötigte Höhe anpassen. Der integrierte Spiegel reicht bis zur Waschtischoberkante. «S 50» basiert auf einer Vorwandinstallation, die in der Rohbauphase montiert wird, sowie einem Fertigbauset, das sich aus den jeweiligen Funktionselementen und den Acrylglasfronten als Abschluss zusammensetzt. HEWI.
Generationenübergreifende Badkonzepte sind ein grosses Thema. Mit «S 50» bietet HEWI Waschtisch- und WC-Module, die sich in ihrer Höhe individuell an die Bedürfnisse aller Nutzer anpassen lassen. Angetrieben durch einen Motor können die Module per Funkfernbedienung stufenlos, komfortanel und sicher auf die passende Höhe eingestellt werden. Die Sitzhöhe des WC-Moduls kann bis zu 150 mm nach oben auf eine Höhe von 575 mm und nach unten auf 425 mm variiert werden. Die Betätigung der Spülung erfolgt über eine sensorgesteuerte Spülauslösung oder eine manuelle Betätigungsplatte. Das höhenverstellbare Waschtisch-Modul lässt sich von 700mm auf 1000 mm stufenlos auf die benötigte Höhe anpassen. Der integrierte Spiegel reicht bis zur Waschtischoberkante. «S 50» basiert auf einer Vorwandinstallation, die in der Rohbauphase montiert wird, sowie einem Fertigbauset, das sich aus den jeweiligen Funktionselementen und den Acrylglasfronten als Abschluss zusammensetzt. HEWI.
 
 
Die Sanitär-Accessoires der neuen Linie «System 815» überzeugen durch eine klare, filigrane Gestaltung der Elemente. Erhältlich sind funktionale Accessoires für Waschtisch, WC und Dusche. Brausehalterstange und Duschkorb ergänzen das Sortiment. Es ist sowohl in verchromter, hochglänzender Ausführung wie auch als Bicolor-Variante erhältlich. Einsätze wie Seifenspender oder Becher sind wahlweise aus weissem Kunststoff oder satiniertem Kristallglas. Die Sanitär-Accessoires von «System 815» können mit Komfortelementen, wie Hocker, Stützklappgriff oder unterfahrbarem Waschtisch, kombiniert werden. Zudem ergänzt ein Haltegriff die barrierefreien Elemente. HEWI.
Die Sanitär-Accessoires der neuen Linie «System 815» überzeugen durch eine klare, filigrane Gestaltung der Elemente. Erhältlich sind funktionale Accessoires für Waschtisch, WC und Dusche. Brausehalterstange und Duschkorb ergänzen das Sortiment. Es ist sowohl in verchromter, hochglänzender Ausführung wie auch als Bicolor-Variante erhältlich. Einsätze wie Seifenspender oder Becher sind wahlweise aus weissem Kunststoff oder satiniertem Kristallglas. Die Sanitär-Accessoires von «System 815» können mit Komfortelementen, wie Hocker, Stützklappgriff oder unterfahrbarem Waschtisch, kombiniert werden. Zudem ergänzt ein Haltegriff die barrierefreien Elemente. HEWI.
1
Gut zu wissen, wenn ein Badumbau ansteht: Das Wandverkleidungssystem «PanElle» verwandelt alte Bäder innert kürzester Zeit in ästhetische Wohlfühloasen. Und «Step-in Pure» ist eine Kombination aus Badewanne und Dusche mit grosszügiger Einstiegsöffnung. Der Türeinsatz mit dem prägnanten Griffelement lässt sich zum Baden mit nur einem Handgriff in den Wannenrand einsetzen und garantiert den sicheren Verschluss der Wanne. Duscholux.
Gut zu wissen, wenn ein Badumbau ansteht: Das Wandverkleidungssystem «PanElle» verwandelt alte Bäder innert kürzester Zeit in ästhetische Wohlfühloasen. Und «Step-in Pure» ist eine Kombination aus Badewanne und Dusche mit grosszügiger Einstiegsöffnung. Der Türeinsatz mit dem prägnanten Griffelement lässt sich zum Baden mit nur einem Handgriff in den Wannenrand einsetzen und garantiert den sicheren Verschluss der Wanne. Duscholux.
2
Ein Waschtisch mit speziellen Funktionen: «VariuScare» Einzelwaschtische von Franke sind auf Wunsch mit einem nahtlos integrierten Farbstreifen erhältlich, der unter Berücksichtigung des Zwei-Sinne-Prinzips eine visuelle Orientierung für die Waschmulde liefert. Zugleich bietet er mit seinem gut greifbaren Rand – wie auf dem kleineren Bild von unten sichtbar – die Möglichkeit, sich vom Rollstuhl aus an den Waschtisch zu ziehen. Franke Water Systems.
Ein Waschtisch mit speziellen Funktionen: «VariuScare» Einzelwaschtische von Franke sind auf Wunsch mit einem nahtlos integrierten Farbstreifen erhältlich, der unter Berücksichtigung des Zwei-Sinne-Prinzips eine visuelle Orientierung für die Waschmulde liefert. Zugleich bietet er mit seinem gut greifbaren Rand – wie auf dem kleineren Bild von unten sichtbar – die Möglichkeit, sich vom Rollstuhl aus an den Waschtisch zu ziehen. Franke Water Systems.
3
«OpenSpace» ist eine innovative Duschtrennwand, die das Bad vergrössert. Sie kann einfach zur Seite geklappt werden und ist so besonders gut zugänglich. Duravit.
«OpenSpace» ist eine innovative Duschtrennwand, die das Bad vergrössert. Sie kann einfach zur Seite geklappt werden und ist so besonders gut zugänglich. Duravit.
4
Bereits vor 10 Jahren stellte Artweger mit «Twinline1» seine erste Duschbadewanne vor: Eine Komfortlösung für kleine Grundrisse. Sie wurde seither stets weiterentwickelt. So bietet «Twinline 2» rechteckiges Wannendesign mit mechanischem Sicherheitsverschluss oder «Artlift», die innovative Duschbadewanne mit barrierefreiem Einstieg und Hebesitz. Im Bild: «Twinline1». Artweger.
Bereits vor 10 Jahren stellte Artweger mit «Twinline1» seine erste Duschbadewanne vor: Eine Komfortlösung für kleine Grundrisse. Sie wurde seither stets weiterentwickelt. So bietet «Twinline 2» rechteckiges Wannendesign mit mechanischem Sicherheitsverschluss oder «Artlift», die innovative Duschbadewanne mit barrierefreiem Einstieg und Hebesitz. Im Bild: «Twinline1». Artweger.
5
Generationenübergreifende Badkonzepte sind ein grosses Thema. Mit «S 50» bietet HEWI Waschtisch- und WC-Module, die sich in ihrer Höhe individuell an die Bedürfnisse aller Nutzer anpassen lassen. Angetrieben durch einen Motor können die Module per Funkfernbedienung stufenlos, komfortanel und sicher auf die passende Höhe eingestellt werden. Die Sitzhöhe des WC-Moduls kann bis zu 150 mm nach oben auf eine Höhe von 575 mm und nach unten auf 425 mm variiert werden. Die Betätigung der Spülung erfolgt über eine sensorgesteuerte Spülauslösung oder eine manuelle Betätigungsplatte. Das höhenverstellbare Waschtisch-Modul lässt sich von 700mm auf 1000 mm stufenlos auf die benötigte Höhe anpassen. Der integrierte Spiegel reicht bis zur Waschtischoberkante. «S 50» basiert auf einer Vorwandinstallation, die in der Rohbauphase montiert wird, sowie einem Fertigbauset, das sich aus den jeweiligen Funktionselementen und den Acrylglasfronten als Abschluss zusammensetzt. HEWI.
Generationenübergreifende Badkonzepte sind ein grosses Thema. Mit «S 50» bietet HEWI Waschtisch- und WC-Module, die sich in ihrer Höhe individuell an die Bedürfnisse aller Nutzer anpassen lassen. Angetrieben durch einen Motor können die Module per Funkfernbedienung stufenlos, komfortanel und sicher auf die passende Höhe eingestellt werden. Die Sitzhöhe des WC-Moduls kann bis zu 150 mm nach oben auf eine Höhe von 575 mm und nach unten auf 425 mm variiert werden. Die Betätigung der Spülung erfolgt über eine sensorgesteuerte Spülauslösung oder eine manuelle Betätigungsplatte. Das höhenverstellbare Waschtisch-Modul lässt sich von 700mm auf 1000 mm stufenlos auf die benötigte Höhe anpassen. Der integrierte Spiegel reicht bis zur Waschtischoberkante. «S 50» basiert auf einer Vorwandinstallation, die in der Rohbauphase montiert wird, sowie einem Fertigbauset, das sich aus den jeweiligen Funktionselementen und den Acrylglasfronten als Abschluss zusammensetzt. HEWI.
6
 

aus: Trendmagazin Wellnessideen, Ausgabe 2015/2016

Bezugsquellen:

Artweger GmbH + Co. KG 4202 Duggingen
Tel. 061 751 90 92
www.artweger.ch

Duravit Schweiz AG
5504 Othmarsingen
Tel. 062 887 25 50
www.duravit.ch

Duscholux
3604 Thun 4
Tel. 033 334 41 11
www.duscholux.com

Franke Water Systems
4663 Aarburg
Tel. 062 787 31 31
www.franke.com

HEWI
über: Roger Schmidli
5616 Fahrwangen
Tel. 056 667 06 67
www.hewi.com

 
 
  • Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparente Flächen sind integraler Bestandteil eines jeden Bauobjektes. Filigranste Profiltechnik gibt den Blick nach aussen frei. Transparentes Wohnen für höchste Ansprüche.

  • Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    In den fünf Ausstellungen von talsee gestaltet der Besucher aus einer Vielzahl von Farben, Materialien und Waschbecken sein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Badmöbel.

  • Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Bad, Sauna, Whirlpool, Swimmingpool und mehr: Das Trendmagazin WELLNESSIDEEN zeigt, wie Sie Ihre private Wohlfühloase realisieren. Jetzt bestellen, oder am Kiosk holen!

  • Wir planen und bauen Ihre Wunschsauna.

    Wir planen und bauen Ihre Wunschsauna.

    Holzbau – Saunabau – Innenausbau – Wellnessbau. Wir stehen mit unserem Namen für Holz, Handwerk, Qualität und Zukunftsbewusstsein. Ernst Wagner Saunabau