1

Visionen für das Bad

Für den Axor Water-Dream 2016 unter dem Motto «Create your own Spout» waren nahmahfte Designer eingeladen, ihren Traum zum Zukunftsbad zu träumen. In Zusammenarbeit mit Axor entwickelten David Adjaye, Werner Aisslinger, GamFratesi, Front und das Studio Massaud innovative Armaturenausläufe mit ausgefallenen Materialien wie Ton, Granit, Holz, Marmor und Messing.

«Lieber David Adjaye, Werner Aisslinger und Jean-Marie Massaud, liebes Team von GamFratesi und Front Design: Entwerft euren eigenen Auslauf, bitte!» Kurz, knapp und präzise lautete die Aufforderung von Philippe Grohe, Vizepräsdient Design Management bei Hansgrohe und verantwortlich für die Marke Axor.

«Mit dem Axor Water-Dream 2016 haben wir die Bedeutung und den Wert des Wassers innerhalb unserer Wohnwelten mit den weltbesten Architekten und Designern diskutiert, und gleichzeitig die Grenzen der Individualisierung getestet.» Im Mittelpunkt standen dieses Jahr, die individuelle Art der Herstellung sowie das Experimentieren mit neuen Materialien.

«Mimicry», Jean-Marie Massaud: Der Italiener zeigt ein wasserspendendes Objekt aus Marmor, dessen einfache geometrische Formen sich fliessend mit dem Wasserlauf verbinden.
«Mimicry», Jean-Marie Massaud: Der Italiener zeigt ein wasserspendendes Objekt aus Marmor, dessen einfache geometrische Formen sich fliessend mit dem Wasserlauf verbinden.
«Zen», GamFratesi: Mit minimalsitischer Form und marginalem Wasserdurchfluss schafft das dänisch-italienische Designduo meditative Stimmung und interpretiert den klassischen, japanischen Holzbrunnen neu.
«Zen», GamFratesi: Mit minimalsitischer Form und marginalem Wasserdurchfluss schafft das dänisch-italienische Designduo meditative Stimmung und interpretiert den klassischen, japanischen Holzbrunnen neu.
«Ritual», David Adjaye: Der Austritt des Wassers erfolgt unterhalb einer Graniteinlage, die in einen keilförmigen Auslauf aus Bronze gebettet ist.
«Ritual», David Adjaye: Der Austritt des Wassers erfolgt unterhalb einer Graniteinlage, die in einen keilförmigen Auslauf aus Bronze gebettet ist.
«Watersteps», Front Design: Das Wasser folgt einem skulpturalen Metallauslauf und fliesst in spielerischer Interaktion von Plattform zu Plattform Richtung Becken.
«Watersteps», Front Design: Das Wasser folgt einem skulpturalen Metallauslauf und fliesst in spielerischer Interaktion von Plattform zu Plattform Richtung Becken.
«The Sea And The Shore», Werner Aisslinger: Der deutsche Industriedesigner schuf eine Mischung aus Brunnen und Ablagefläche, die von Hand aus Ton gefertigt wurde.
«The Sea And The Shore», Werner Aisslinger: Der deutsche Industriedesigner schuf eine Mischung aus Brunnen und Ablagefläche, die von Hand aus Ton gefertigt wurde.
Philippe Grohe ist verantwortlich für Ästhetik sowie Vision der Axor Kollektion und pflegt neben den oben gennanten auch die Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Designgrössen wie Barber & Osgerby, Antonio Citterio, Nendo, Phoenix Design und Patricia Urquiola.
Philippe Grohe ist verantwortlich für Ästhetik sowie Vision der Axor Kollektion und pflegt neben den oben gennanten auch die Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Designgrössen wie Barber & Osgerby, Antonio Citterio, Nendo, Phoenix Design und Patricia Urquiola.
 
 
«Mimicry», Jean-Marie Massaud: Der Italiener zeigt ein wasserspendendes Objekt aus Marmor, dessen einfache geometrische Formen sich fliessend mit dem Wasserlauf verbinden.
«Mimicry», Jean-Marie Massaud: Der Italiener zeigt ein wasserspendendes Objekt aus Marmor, dessen einfache geometrische Formen sich fliessend mit dem Wasserlauf verbinden.
1
«Zen», GamFratesi: Mit minimalsitischer Form und marginalem Wasserdurchfluss schafft das dänisch-italienische Designduo meditative Stimmung und interpretiert den klassischen, japanischen Holzbrunnen neu.
«Zen», GamFratesi: Mit minimalsitischer Form und marginalem Wasserdurchfluss schafft das dänisch-italienische Designduo meditative Stimmung und interpretiert den klassischen, japanischen Holzbrunnen neu.
2
«Ritual», David Adjaye: Der Austritt des Wassers erfolgt unterhalb einer Graniteinlage, die in einen keilförmigen Auslauf aus Bronze gebettet ist.
«Ritual», David Adjaye: Der Austritt des Wassers erfolgt unterhalb einer Graniteinlage, die in einen keilförmigen Auslauf aus Bronze gebettet ist.
3
«Watersteps», Front Design: Das Wasser folgt einem skulpturalen Metallauslauf und fliesst in spielerischer Interaktion von Plattform zu Plattform Richtung Becken.
«Watersteps», Front Design: Das Wasser folgt einem skulpturalen Metallauslauf und fliesst in spielerischer Interaktion von Plattform zu Plattform Richtung Becken.
4
«The Sea And The Shore», Werner Aisslinger: Der deutsche Industriedesigner schuf eine Mischung aus Brunnen und Ablagefläche, die von Hand aus Ton gefertigt wurde.
«The Sea And The Shore», Werner Aisslinger: Der deutsche Industriedesigner schuf eine Mischung aus Brunnen und Ablagefläche, die von Hand aus Ton gefertigt wurde.
5
Philippe Grohe ist verantwortlich für Ästhetik sowie Vision der Axor Kollektion und pflegt neben den oben gennanten auch die Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Designgrössen wie Barber & Osgerby, Antonio Citterio, Nendo, Phoenix Design und Patricia Urquiola.
Philippe Grohe ist verantwortlich für Ästhetik sowie Vision der Axor Kollektion und pflegt neben den oben gennanten auch die Zusammenarbeit mit weiteren renommierten Designgrössen wie Barber & Osgerby, Antonio Citterio, Nendo, Phoenix Design und Patricia Urquiola.
6
 

Text: Katrin Montiegel
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 08/2016

Bezugsquelle:
Axor/Hansgrohe
über: Hansgrohe
Industriestr. 9
5432 Neuenhof
Tel. 056 416 26 26
www.axor-design.com

 
  • Wir planen und bauen Ihre Wunschsauna.

    Wir planen und bauen Ihre Wunschsauna.

    Holzbau – Saunabau – Innenausbau – Wellnessbau. Wir stehen mit unserem Namen für Holz, Handwerk, Qualität und Zukunftsbewusstsein. Ernst Wagner Saunabau

  • Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Wellness zuhause: Indoor und Outdoor

    Bad, Sauna, Whirlpool, Swimmingpool und mehr: Das Trendmagazin WELLNESSIDEEN zeigt, wie Sie Ihre private Wohlfühloase realisieren. Jetzt bestellen, oder am Kiosk holen!

  • Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    In den fünf Ausstellungen von talsee gestaltet der Besucher aus einer Vielzahl von Farben, Materialien und Waschbecken sein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Badmöbel.

  • Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparente Flächen sind integraler Bestandteil eines jeden Bauobjektes. Filigranste Profiltechnik gibt den Blick nach aussen frei. Transparentes Wohnen für höchste Ansprüche.