Wenn das Bad zum Leben einlädt

Aus dem lateinischen Wort für Langlebigkeit, Durabilis, und der allgemeinen Bezeichnung für keramischen Werkstoff, Vitreous China, setzt sich der Name Duravit zusammen. Er steht für ein Unternehmen, das sich seit 200 Jahren an der Spitze der Keramikproduktion behauptet – mit der Herstellung von Designbädern.

1994 entwarf Philippe Starck das erste vollständige Designbad, das die Sanitärbranche revolutionierte.zoom
1994 entwarf Philippe Starck das erste vollständige Designbad, das die Sanitärbranche revolutionierte.
Ende der 1980er-Jahre entwickelte Duravit in Zusammenarbeit mit Produktdesigner Dieter Sieger die erstmals durchgängige Designserie «Giamo». zoom
Ende der 1980er-Jahre entwickelte Duravit in Zusammenarbeit mit Produktdesigner Dieter Sieger die erstmals durchgängige Designserie «Giamo».
Die dänische Designerin Cecilie Manz kreierte 2017 die Serie «Luv», die nordischen Purismus mit zeitloser Eleganz kombiniert.zoom
Die dänische Designerin Cecilie Manz kreierte 2017 die Serie «Luv», die nordischen Purismus mit zeitloser Eleganz kombiniert.
 
 

Seinen Ursprung fand der international führende Hersteller von Designbädern in Hornberg, mitten im Schwarzwald. Denn vor genau 200 Jahren gründete dort Georg Friedrich Horn eine Steingut-Fabrik und begann mit der Fertigung von Geschirr. 25 Jahre später erweiterte er das Sortiment um Sanitärprodukte, der entscheidende Schritt, auf dem der bis heute anhaltende Erfolg des Unternehmens basiert. Bald folgte die Umstellung von Keramik auf Porzellan und der Vertrieb der Sanitärprodukte unter dem Namen Duravit. Dieser setzt sich passenderweise aus den lateinischen Wort für Langlebigkeit, Durabilis, und der allgemeinen Bezeichnung für keramischen Werkstoff, Vitreous China, zusammen.

«In den ersten 150 Jahren standen für das Unternehmen vor allem Qualität und Präzision in der Keramikproduktion im Fokus», so Frank Richter, CEO der Duravit AG. Mit der Zeit haben sich – besonders von Kundenseite – die Anforderungen an Sanitärprodukte massgeblich verändert. Während in den 1960er-Jahren die funktionalen Aspekte im Fokus standen, traten in den 1970er-Jahren zusätzlich Dekoration, Form und Farbe in den Mittelpunkt. Auf die visuell geprägten Ansprüche der Kunden antwortete Duravit Ende der 1980er-Jahre mit der erstmals durchgängigen Designserie «Giamo», die in Zusammenarbeit mit Produktdesigner Dieter Sieger entstand. In einer Werbekampagne rief man damals die «Eroberung des Bades durch das Design» aus und brachte damit den Stein ins Rollen. Es folgte 1994 das erste vollständige Designbad von Philippe Starck, das die Sanitärbranche revolutionierte.

Beim Modell «Shower + Bath» verwandelt sich die Walk-in-Dusche mit integrierter Glastüre in eine Badewanne und folgt damit dem Trend der Urbanisierung.zoom
Beim Modell «Shower + Bath» verwandelt sich die Walk-in-Dusche mit integrierter Glastüre in eine Badewanne und folgt damit dem Trend der Urbanisierung.
Seit 2012 führt CEO Frank Richter die vor 200 Jahren in Hornberg gegründete Firma.zoom
Seit 2012 führt CEO Frank Richter die vor 200 Jahren in Hornberg gegründete Firma.
 

Netzwerk mit Designern
Heute arbeitet das Unternehmen mit international renommierten Designern zusammen, die dem Erscheinungsbild der ganzheitlich gestalteten Bäder ihre individuelle Handschrift in Form zeitloser Eleganz verleihen. So entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Netzwerk aus Designern, Architekten und ihren Teams, aus deren Zusammenarbeit zahlreiche Produktlinien und Badserien entstanden, die dem Unternehmen weit mehr als 160 Designpreise und -auszeichnungen einbrachten. «Duravit hat eine präzise formulierte, wiedererkennbare und einzigartige Designsprache, die nachvollziehbar in archetypischen Grundformen verankert ist. Wir sind modern, aber nicht modisch», erklärt Frank Richter.

«Urban Bath»
Doch Design ist nicht alles – auch die zunehmende Digitalisierung, die in nahezu alle Lebensbereichen Einzug hält, macht vor dem Badezimmer nicht halt. So ist das Unternehmen kontinuierlich damit beschäftigt, alle Bereiche weiterzuentwickeln. Wenn Werkstoff-, Spül-, und Elektrotechnik auf dem Prüfstand stehen, spielen neben der Optik besonders die Haptik, Akustik und Bedienbarkeit eine Rolle. Bäder zu entwickeln, welche die Lebensqualität der Benutzer nachhaltig steigern, ist das stete Ziel der Duravit AG. Doch auch mit dem Trend der Urbanisierung, der maximale Wirkung auf minimalem Platz thematisiert, setzen sich die Designer auseinander. «Urban Bath» fasst Produkte unterschiedlicher Linien zusammen, die zum einen platzsparend sind und zum anderen mit Multifunktionalität überzeugen.

Das vielfältige Sortiment des Unternehmens, das mittlerweile in 130 Ländern weltweit vertreten ist, umfasst Sanitärkeramik, Badmöbel, Dusch- und Badewannen, Wellnesssysteme sowie Dusch-WCs, Armaturen und Accessoires. Kurz, ist man auf der Suche nach der kompletten Badlösung, bei der neben der Funktionalität auch das Aussehen zählt, ist man bei der Duravit AG an der richtigen Adresse.

Im Jubiläumsjahr durfte sich Duravit unter anderem über den Iconic Award «Winner» in der Kategorie Architektur für den Messeauftritt auf der ISH 2017 freuen.zoom
Im Jubiläumsjahr durfte sich Duravit unter anderem über den Iconic Award «Winner» in der Kategorie Architektur für den Messeauftritt auf der ISH 2017 freuen.

Text: Silja Cammarata
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 10/2017

Bezugsquelle:
Duravit AG
Werderstrasse 36
78132 Hornberg
Deutschland
Tel. +49 7833 700
www.duravit.com

 
  • Eintauchen und schweben

    Eintauchen und schweben

    Ob alleine oder zu zweit, die perfekte Ergonomie der freistehenden Holzwanne LAGUNA PEARL garantiert pures Badevergnügen.

  • Sommerbrise für die Wäsche

    Sommerbrise für die Wäsche

    Trockene Wäsche im Handumdrehen. Mit einem SECOMAT-Wäschetrockner von Krüger umgibt eine leichte Brise die Wäsche und lässt sie weich und wohlriechend trocknen.

  • Wellness im Wohnraum

    Wellness im Wohnraum

    Design, Emotionalität, Wärme und Komfort sind nur einige der Stichworte, welche die Wellnesswelt erobern, bei den Modellen von Küng Sauna aber längst ihren festen Platz haben.

  • Die neuen Spa-Produkte von VOLA

    Die neuen Spa-Produkte von VOLA

    Die private Badelandschaft, der Spa-Bereich im Hotel oder die Sauna sollten Oasen der Ruhe sein. Erfrischend und wohltuend dafür: Die neuen Spa-Produkte von VOLA.

  • Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    In den fünf Ausstellungen von talsee gestaltet der Besucher aus einer Vielzahl von Farben, Materialien und Waschbecken sein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Badmöbel.

  • Ging Sauna macht Wellnessträume wahr

    Ging Sauna macht Wellnessträume wahr

    Wärme für den Körper und Streicheleinheiten für die Seele: Mit massgearbeiteten Saunen erfüllt Ging Saunabau individuelle Wünsche. Planung und Umsetzung aus einer Hand.

  • STONE GROUP Natursteinpool

    STONE GROUP Natursteinpool

    Der private Bad- und Wellnessbereich gewinnt immer mehr an Bedeutung. STONE Group hat sich auf den Ausbau von Bädern- und Wellnessanlagen mit Naturstein spezialisiert.

  • Der Villeroy & Boch Hygiene Champion

    Der Villeroy & Boch Hygiene Champion

    Antibakteriell und einfach zu reinigen. Das spülrandlose DirectFlush-WC mit ViFresh sowie innovativer CeramicPlus- und AntiBac-Oberfläche ist die perfekte Hygienelösung.

  • Mit Sonnenstrahlen heizen

    Mit Sonnenstrahlen heizen

    Wir bringen Sonnenstrahlen ins Haus. Mit der Luft-Wasser-Wärmepumpe von Krüger wird die Umwelt geschont und auf natürliche Weise geheizt.