1

Lichtplanung im Wohnraum und Bad

Individuell, steuerbar und angenehm: So sieht Beleuchtung heute aus. Eine kluge Kombination von Tages- und Kunstlicht prägt die Stimmung im Wohnraum oder Bad entscheidend.

Zum Fernsehabend gehört ein anderes Wohnzimmerlicht als zum konzentrierten Arbeiten. Die «SceneSwitch»-Lampen von Philips erzeugen drei unterschiedliche Lichtstimmungen. Damit lässt sich das Lichtniveau von 100 Prozent nach Wunsch auch auf 40 oder 10 verringern. Stufenweise verändert sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbe des Lichts.zoom
Zum Fernsehabend gehört ein anderes Wohnzimmerlicht als zum konzentrierten Arbeiten. Die «SceneSwitch»-Lampen von Philips erzeugen drei unterschiedliche Lichtstimmungen. Damit lässt sich das Lichtniveau von 100 Prozent nach Wunsch auch auf 40 oder 10 verringern. Stufenweise verändert sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbe des Lichts.
 

Mit dem Thema Kunstlicht für Wohnräume beschäftigt sich Christian Burtolf, Geschäftsführer der Firma Lucet GmbH in Bern-Wankdorf, bereits seit vielen Jahren. Burtolf ist begeistert von den technischen Neuerungen, die immer individuellere Beleuchtungskonzepte möglich machen. Für ihn stellen die Steuerungsmöglichkeiten einen der dominierenden Trends dar. Eins schickt der Spezialist jedoch voraus: «Tageslicht ist unsere vielfältigste, stimmungsvollste und gesündeste Lichtquelle und sollte in möglichst grossem Masse genutzt werden.» Die optimale Ergänzung durch Kunstlicht könne allerdings sehr viel zur Funktionalität, Ästhetik und Raumatmosphäre beitragen. Dabei verfüge der Nutzer über zunehmend intelligente, leicht zu handhabende Steuerungsmodule, die vom Smartphone oder Tablet aus jede einzelne Leuchte ansteuern oder Lichtszenen schalten können. «Dies ermöglicht vielfältige, individuell steuerbare Szenarien, die Behaglichkeit, Funktionalität und Energieeinsparung möglichst gut berücksichtigen», sagt Burtolf. Auch bezüglich der Färbung eröffnen jüngste technische Mittel neue Möglichkeiten. «Im Trend liegen Leuchten, deren Lichtfarbe sich beim Dimmen verändert. Die Glüh- oder Halogenlampe, die unsere Sehgewohnheiten stark geprägt haben, werden so imitiert.» Dabei gelte es: Je weniger «Licht» oder Beleuchtungsstärke, desto wärmer die Lichtfarbe und desto höher der Rotanteil in der Lichtfarbe.

Leselicht für gemütliche Schmöckerstunden.zoom
Leselicht für gemütliche Schmöckerstunden.
Gedämpftes Licht im Hintergrund ist ideal für Fernsehabende.zoom
Gedämpftes Licht im Hintergrund ist ideal für Fernsehabende.

LED sind mehr als nur energieeffizient
Die Anpassungsfähigkeit moderner Leuchtmittel ist vor allem der LED-Technik zu verdanken. Das bestätigt Mario Rechsteiner von der Firma Artlight GmbH in St. Gallen: «Die LED-Technik für reine Beleuchtungszwecke hat eine rasante Entwicklung hinter sich. Die angepriesenen Produkte werden immer ausgereifter und die Qualität steigt stetig. Parallel steigt der politische Druck, energieoptimierte Systeme zu betreiben», sagt Rechsteiner.  Dass sich die per App steuerbaren Leuchten vor allem bei den Jüngeren immer grössere Beliebtheit erfreuen, sei ein weiterer Pluspunkt für die LED-Technik.

 
Der in die Wand eingebaute Spiegelschrank «Pure» mit indirekter Beleuchtung macht das Bad wohnlich.zoom
Der in die Wand eingebaute Spiegelschrank «Pure» mit indirekter Beleuchtung macht das Bad wohnlich.
Bei geöffneten Türen leuchtet der Spiegelschrank «Reflect» das Gesicht perfekt zum Schminken und Rasieren aus. In geschlossenem Zustand sorgt indirektes Licht für eine angenehme Stimmung.zoom
Bei geöffneten Türen leuchtet der Spiegelschrank «Reflect» das Gesicht perfekt zum Schminken und Rasieren aus. In geschlossenem Zustand sorgt indirektes Licht für eine angenehme Stimmung.
 

Wohlfühlraum Bad
Mark Wunderlin von der Firma Talsee, einem Badspezialisten aus Hochdorf, zählt weitere Vorzüge von LED auf: «Die LED-Technologie bietet aktuell sehr angenehmes Licht bei geringem Energieverbrauch». LED seien heute in den Produkten von Talsee der Standard. «Dank des geringen Energieverbrauchs, guter Lichtqualität und der kompakten Grösse sind LEDs für den Einsatz in unseren Produkten perfekt geeignet. Im Trend liegen aktuell indirekte Lichtquellen, welche über die Abstrahlung der Wand eine angenehme Lichtstimmung erzeugen», fügt Wunderlin hinzu. Das Bad steht bei den aktuellen Entwicklungen speziell im Fokus. «Durch die heute sehr kompakte Bauform von Leuchten sehen wir im Bereich der Bäder und Nasszellen eine Veränderung. Vermehrt ist der Wunsch nach sogenannten Wohlfühloasen vorhanden», sagt Rechsteiner.  So werden immer häufiger LED-Leuchten in Duschen, Badewannen oder Nischen verbaut. «Diese Leuchten können dann je nach Emotion des Nutzers individuell eingestellt und deren Lichtfarbe bestimmt werden. Häufig sind dann auch kleine Dampfbäder in diese Räume integriert», erklärt Rechsteiner weiter.

Tatsächlich erweist sich Licht in kaum einem anderen Raum als so starkes, stimmungswirksames Element. Eine in Farbe und Helligkeit anpassbare Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden. Statt exklusiv auf Deckenleuchten zu setzen, sollte man bei genügendem Platz eine räumlich ausgewogene Anordnung von Wand-, Steh- und Pendelleuchten bevorzugen, die etwa in den Abendstunden für ein wohnliches, der Entspannung zuträgliches Ambiente sorgt. Selbstverständlich muss in den Nasszellen auf die Elektrosicherheit geachtet werden. Die Leuchten und die zugehörige Elektroinstallationen müssen jederzeit gemäss den Normen vor Berührung mit Wasser geschützt werden. Dabei macht es Sinn, bei der Lichtplanung von Anfang an einen Fachmann zu involvieren.

Neben der Stimmung kommt es aber auch auf eine adäquate physische Qualität der Beleuchtung an. «Im Bad ist gutes Licht besonders wichtig. Nirgends ist die Lichtqualität wichtiger als vor dem Badspiegel, wo man sich ganz genau betrachten möchte», sagt Mark Wunderlin. Beim Schminken oder Rasieren soll das Gesicht perfekt, also schattenfrei, ausgeleuchtet werden. Gleichzeitig sollte das Licht aber nicht blenden. «Für dieses spezielle Bedürfnis haben wir bei Talsee den Spiegelschrank ‚Reflect‘ entwickelt», fügt Wunderlin hinzu. Der bereits zum Patent angemeldete Spiegelschrank verwendet indirektes Licht und eine seitliche Innenbeleuchtung in Kombination mit einer reflektierenden Diffusorfläche, um das Gesicht optimal  blendfrei auszuleuchten. Innovativ ist zudem die Doppelspiegel-Türe, welche selbst nach langem Duschen oder Baden nicht beschlägt. Talsee ist laut Wunderlin in der Lage, einen Spiegelschrank mit LED-Beleuchtung nach Kundenmass innerhalb weniger Wochen und ohne Aufpreis zu liefern.

Im Bad gehe der Trend weiter in Richtung Wohnlichkeit und Wohlfühlatmosphäre, so Wunderlin. «Verschiedene Lichtstimmungen werden einfach verfügbar sein, ohne dass der Nutzer sie aufwändig ansteuern muss», sagt er. Vielmehr werde die Beleuchtung auf die Nutzer reagieren und automatisch auf deren Bedürfnisse eingehen.

Human Centric Lighting
Ein noch relativ junger Trend hat sich in der Welt der Lichtplanung und des Lichtdesigns in den letzten Jahren entwickelt: Human Centric Lighting HCL. Es bezeichnet Leuchten und Lichtkonzepte, die den biologischen Wirkungen des Lichts Rechnung tragen. Biologische Wirkung ist aber zu allgemein gefasst. Die Fachwelt bevorzugt den präziseren Begriff «melanopische Wirkung». Dieser weist darauf hin, dass es nicht um alle vom Licht beeinflussten biologischen Prozesse geht. So stehen etwa Sehvorgänge nicht im Zentrum von HCL-Konzepten. Vielmehr geht es bei HCL um die Chronobiologie oder den Tagesrhythmus des Menschen. Der Wechsel zwischen Schlaf- und Wachphasen und die Wirkungen des Lichts, die diesen Takt beeinflussen, sind hier der Kern der Beleuchtungskonzepte.

Der Begriff «melanopische Wirkung» leitet sich vom lichtempfindlichen Moleküls Melanopsin ab. Das Molekül ist besonders empfindlich auf die Blauanteile von Licht und regelt beim Menschen den Schlaf-Wach-Rhythmus. Dessen Wirkmechanismus wurde erst im Jahr 2002 entdeckt und verstanden. Seitdem ist auf Seite der Hersteller ein Rennen darum entstanden, den Markt mit Leuchtmitteln zu besetzen, die eine optimale melanopische Wirkung erzielen. Nach einem perfekten Vorbild mussten sie nicht lange suchen: Tageslicht ist bekanntlich der beste Taktgeber unseres Alltags. Und so sind die neuen, mit dem Label HCL versehenen Lampen auch Versuche, Tageslicht ab Werk herzustellen.

In HCL-Konzepten wird die Innenraumbeleuchtung im Tagesverlauf nicht nur in ihrer Intensität, sondern auch in ihrer Farbe und Temperatur so angepasst, dass es möglichst gut die Veränderungen des natürlichen Lichts imitiert. So wird am Morgen das Bedürfnis nach hellem Licht zum Aufwachen erfüllt, während am Abend eher auf eine gedämpfte, die Nachtruhe unterstützende Lichtstimmung gesetzt wird. Aber auch die Farbe des Lichts wird gezielt gesteuert. Morgenlicht enthält grössere Blauanteile, weil die Farbe Blau eben über ihre Wirkung auf Melanopsin den Stoffwechsel und die Konzentration ankurbelt. Am Abend sind die Blautöne jedoch unerwünscht: Sie würden auf unnatürliche Weise die körperliche und geistige Aktivität weiter fördern und den Schlafrhythmus stören.


Text: Leonid Leiva, Faktor Journalisten
aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 2/2018

Bezugsquellen:

Art Light GmbH
Zürcherstrasse 202
9014 St. Gallen
Tel. 071 250 18 50
www.artlight.ch

Lucet GmbH
Stauffacherstrasse 78
3014 Bern
Tel. 031 302 12 72
www.lucet.ch

Talsee AG
6281 Hochdorf
Tel. 041 914 59 59
www.talsee.ch

 
 
  • Lifestyle für Garten und Haus

    Lifestyle für Garten und Haus

    Terrassenplättli... Bodenplättli... Badezimmerplättli... Gartengrill... Cheminée... Schwedenöfen... das alles findet man bei Ganz Baukeramik an acht Standorten in der Schweiz.

  • Ihr Partner für Ihren Pooltraum

    Ihr Partner für Ihren Pooltraum

    Massgeschneiderte Lösungen für Schwimmbadneubau und Schwimmbadbeschichtungen sind die Stärken von Ibatec. Ibatec bietet alles aus einer Hand, was zu einem modernen Pool gehört.

  • Bauen mit Solarenergie

    Bauen mit Solarenergie

    Von der Anlagenplanung bis zum Wartungsvertrag: Die Q-CELLS-Experten erklären, worauf man bei der Installation von Solaranlagen und Speichern achten muss

  • NUOS - effizient, energiesparend, umweltschonend

    NUOS - effizient, energiesparend, umweltschonend

    Die Bezeichnung «compact» steht bei Wärmepumpen von Domotec nicht allein für die dezenten Ausmasse, sondern auch dafür, dass alle wichtigen Bauteile im Gehäuse integriert sind.