1

Gartenmöbel: Raus damit!

Der Rasen wird auf Vordermann gebracht, der Pool mit Wasser befüllt und die neuen Outdoor-Möbel werden in den Garten gestellt. Dann heisst es Füsse hochlagern, die Nase der Sonne entgegenstrecken und sich nach getaner Arbeit mit einem Nickerchen belohnen.

Eine Kollektion, die sich in Form und Funktion abhebt: «Brixx» ist die erste komplett gepolsterte Kollektion des Unternehmens und bietet mit ihren einzelnen, rechteckigen Modulen eine spielerische Anordnung nach eigenem Geschmack. Design: Lorenza Bazzoli. Dedon.
Eine Kollektion, die sich in Form und Funktion abhebt: «Brixx» ist die erste komplett gepolsterte Kollektion des Unternehmens und bietet mit ihren einzelnen, rechteckigen Modulen eine spielerische Anordnung nach eigenem Geschmack. Design: Lorenza Bazzoli. Dedon.
«Grand Weave» lässt sich ganz nach Belieben zusammenstellen – zur Auswahl stehen diverse Eckmodelle mit verschiedenen Sitztiefen. Gemeinsamer Nenner sind die grob gewobenen Rückenlehnen aus Polyethylen. Design: Henrik Pedersen. Gloster.
«Grand Weave» lässt sich ganz nach Belieben zusammenstellen – zur Auswahl stehen diverse Eckmodelle mit verschiedenen Sitztiefen. Gemeinsamer Nenner sind die grob gewobenen Rückenlehnen aus Polyethylen. Design: Henrik Pedersen. Gloster.
Breite, weiche Bänder, leicht abstehende Armlehnen und ein filigranes Aluminiumgestell sorgen beim ­Outdoor-Stuhl «Wing» für einen eigen­ständigen Auftritt. Das Flechtwerk wird in Handarbeit gefertigt. Fischer Möbel.
Breite, weiche Bänder, leicht abstehende Armlehnen und ein filigranes Aluminiumgestell sorgen beim ­Outdoor-Stuhl «Wing» für einen eigen­ständigen Auftritt. Das Flechtwerk wird in Handarbeit gefertigt. Fischer Möbel.
Im skandinavischen Stil präsentiert sich die Lounge-Kollektion «Moments» des dänischen Designer-Duos Foersom & Hiort-Lorenzen MDD. Rückenlehnen und Untergestell sind mit Soft Rope umwickelt, in Kombination mit gleichfarbigen Kissen kommen die Möbel aus einem Guss daher. Cane-line.
Im skandinavischen Stil präsentiert sich die Lounge-Kollektion «Moments» des dänischen Designer-Duos Foersom & Hiort-Lorenzen MDD. Rückenlehnen und Untergestell sind mit Soft Rope umwickelt, in Kombination mit gleichfarbigen Kissen kommen die Möbel aus einem Guss daher. Cane-line.
Das nennen wir Ferien-Feeling — fehlt nur noch der Cocktail. Dazu wurde die «Esedra»-Kollektion um neue, runde Beistelltische ergänzt, bei denen die Tischplatte entweder in Teak oder Keramik erhältlich ist. Ethimo.
Das nennen wir Ferien-Feeling — fehlt nur noch der Cocktail. Dazu wurde die «Esedra»-Kollektion um neue, runde Beistelltische ergänzt, bei denen die Tischplatte entweder in Teak oder Keramik erhältlich ist. Ethimo.
Runde und üppige Formen kennzeichnen die Kollektion «Matilda», die Sessel, Sofas, Liegen und Tages-betten umfasst. In Braun und Weiss, mit verschiedenen Kissenauflagen erhältlich. Kenneth Cobonpue.
Runde und üppige Formen kennzeichnen die Kollektion «Matilda», die Sessel, Sofas, Liegen und Tages-betten umfasst. In Braun und Weiss, mit verschiedenen Kissenauflagen erhältlich. Kenneth Cobonpue.
Der Name des Outdoor-Sofas kommt nicht von ungefähr, denn für den Entwurf von «Backpack» liessen sich die Designer Paolo Lucidi und Luca Pevere von einem Rucksack inspirieren. So ist die flexible Sitz- und Rückenauflage auf der Rückseite mit einem Gurt am Aluminium-Gestell befestigt. Ligne Roset.
Der Name des Outdoor-Sofas kommt nicht von ungefähr, denn für den Entwurf von «Backpack» liessen sich die Designer Paolo Lucidi und Luca Pevere von einem Rucksack inspirieren. So ist die flexible Sitz- und Rückenauflage auf der Rückseite mit einem Gurt am Aluminium-Gestell befestigt. Ligne Roset.
Merkmal der «Mesh»-Kollektion sind die sanften Rundungen des soliden Holzgestells sowie die Gitterflächen, die vor allem bei Rücken- und Armlehnen der Sitzmöbel anzutreffen sind. Der Deck Chair ist mit einer bequemen Polsterliege ausgestattet. Design: Patricia Urquiola. Kettal.
Merkmal der «Mesh»-Kollektion sind die sanften Rundungen des soliden Holzgestells sowie die Gitterflächen, die vor allem bei Rücken- und Armlehnen der Sitzmöbel anzutreffen sind. Der Deck Chair ist mit einer bequemen Polsterliege ausgestattet. Design: Patricia Urquiola. Kettal.
Die erfolgreiche Kollektion «Ray» ist nun auch für den Aussenbereich erhältlich. Nebst Sessel und Sofa gibt es eine Sonnenliege, die mit extrem weichen Kissen ausgestattet ist und zum stundenlangen Sonnenbaden einlädt. B&B Italia.
Die erfolgreiche Kollektion «Ray» ist nun auch für den Aussenbereich erhältlich. Nebst Sessel und Sofa gibt es eine Sonnenliege, die mit extrem weichen Kissen ausgestattet ist und zum stundenlangen Sonnenbaden einlädt. B&B Italia.
Den Bauhaus-Klassiker von Marcel Breuer aus dem Jahre 1927, der unter der Bezeichnung «D4» geführt wird, gibt es als Sommeredition für den Aussenbereich in neuen Farbtönen. Tecta.
Den Bauhaus-Klassiker von Marcel Breuer aus dem Jahre 1927, der unter der Bezeichnung «D4» geführt wird, gibt es als Sommeredition für den Aussenbereich in neuen Farbtönen. Tecta.
Seil und Stahl sind die tragenden Elemente des Liegestuhls «Vetta». Durch die Ringbolzen am Ende des Seils ist der Stuhl zweistufig verstellbar. Design: Alfredo Chiaramonte/Marco Marin. Emu.
Seil und Stahl sind die tragenden Elemente des Liegestuhls «Vetta». Durch die Ringbolzen am Ende des Seils ist der Stuhl zweistufig verstellbar. Design: Alfredo Chiaramonte/Marco Marin. Emu.
In der Sonne dösen geht am besten im Outdoor-Sessel «Wishbone», den es neu auch als Schaukelstuhl gibt und uns sanft ins Land der Träume wiegt. Roche Bobois.
In der Sonne dösen geht am besten im Outdoor-Sessel «Wishbone», den es neu auch als Schaukelstuhl gibt und uns sanft ins Land der Träume wiegt. Roche Bobois.
Die «Weekend»-Kollektion umfasst verschiedene Outdoor-Möbel wie Stühle, Lounger, Beistelltische, die mit ihren gleichzeitig geschwungenen wie geradlinigen Formen ein Statement setzen. Design: Studio Brichet Ziegler. Petite Friture.
Die «Weekend»-Kollektion umfasst verschiedene Outdoor-Möbel wie Stühle, Lounger, Beistelltische, die mit ihren gleichzeitig geschwungenen wie geradlinigen Formen ein Statement setzen. Design: Studio Brichet Ziegler. Petite Friture.
Ganz in Weiss wirkt dieses Ensemble mit Tisch «Zidiz» und den Stühlen »QT» sehr elegant und leicht. Beide Modelle gibt es auch in anderen Material- und Farbausführungen. Royal Botania.
Ganz in Weiss wirkt dieses Ensemble mit Tisch «Zidiz» und den Stühlen »QT» sehr elegant und leicht. Beide Modelle gibt es auch in anderen Material- und Farbausführungen. Royal Botania.
Ein Klassiker schlechthin und nicht nur in Architektenkreisen sehr beliebt ist der «Guhl-Chair» von Willy Guhl, der seit über 50 Jahren nichts an Aktualität verloren hat. Eternit.
Ein Klassiker schlechthin und nicht nur in Architektenkreisen sehr beliebt ist der «Guhl-Chair» von Willy Guhl, der seit über 50 Jahren nichts an Aktualität verloren hat. Eternit.
Jedem seinen eigenen «Valencia», denn bei diesen Stühlen kann man sich mit den Kunststoff-Lamellen eine eigene Farbkomposition zusammenclicken. Ob schlicht und uni wie hier, oder multicolor — zur Auswahl stehen rund zehn Farben. Hunn.
Jedem seinen eigenen «Valencia», denn bei diesen Stühlen kann man sich mit den Kunststoff-Lamellen eine eigene Farbkomposition zusammenclicken. Ob schlicht und uni wie hier, oder multicolor — zur Auswahl stehen rund zehn Farben. Hunn.
«Sol+Luna» ist Sonnenliege und Outdoor-Sofa in einem, das sich mit wenigen Handgriffen ganz nach Bedarf umwandeln lässt. Es lässt sich mit Schattenspender und Tischlein ergänzen, die mit einem Stecksystem angebracht werden können. Extremis.
«Sol+Luna» ist Sonnenliege und Outdoor-Sofa in einem, das sich mit wenigen Handgriffen ganz nach Bedarf umwandeln lässt. Es lässt sich mit Schattenspender und Tischlein ergänzen, die mit einem Stecksystem angebracht werden können. Extremis.
Mit breiten Sitzschalen, geschwungenen Rückenlehnen sowie bequemen Polstern garantieren die grosszügig konzipierten Sitzmöbel «Cascade» Entspannung pur. In Anthrazit und Silberweiss erhältlich. Manutti.
Mit breiten Sitzschalen, geschwungenen Rückenlehnen sowie bequemen Polstern garantieren die grosszügig konzipierten Sitzmöbel «Cascade» Entspannung pur. In Anthrazit und Silberweiss erhältlich. Manutti.
Raffiniert und eigenständig im Design — das ist «Nicolette», ein Entwurf von Patrick Norguet. Der Stuhl vereint verschiedene Materialien und Verarbeitungstechniken und ist in zahlreichen Farbvarianten erhältlich. Ethimo.
Raffiniert und eigenständig im Design — das ist «Nicolette», ein Entwurf von Patrick Norguet. Der Stuhl vereint verschiedene Materialien und Verarbeitungstechniken und ist in zahlreichen Farbvarianten erhältlich. Ethimo.
Der Tisch mit der Keramikplatte lässt keine Wünsche frei, sei es hinsichtlich Material, Grösse oder Funktion. Design: Christoph Hindermann. Zumsteg.
Der Tisch mit der Keramikplatte lässt keine Wünsche frei, sei es hinsichtlich Material, Grösse oder Funktion. Design: Christoph Hindermann. Zumsteg.
Ein bisschen erinnert es an ein Campingbett, was der klappbaren Liege «Camp Cot» auch ihren Namen gab. Praktisch, vielseitig und auch ästhetisch überzeugend ist die Liege der ideale Begleiter für ein Sonnenbad. Unipiù.
Ein bisschen erinnert es an ein Campingbett, was der klappbaren Liege «Camp Cot» auch ihren Namen gab. Praktisch, vielseitig und auch ästhetisch überzeugend ist die Liege der ideale Begleiter für ein Sonnenbad. Unipiù.
«Luce» ist der ideale Stuhl für lange Gespräche in lauen Nächten – einladend, grosszügig und bequem. Unopiù.
«Luce» ist der ideale Stuhl für lange Gespräche in lauen Nächten – einladend, grosszügig und bequem. Unopiù.
Zum stundenlangen Lesevergnügen oder einfach zum Relaxen lädt der grosszügige Lounger «Gipsy» ein. Vincent’s Garden.
Zum stundenlangen Lesevergnügen oder einfach zum Relaxen lädt der grosszügige Lounger «Gipsy» ein. Vincent’s Garden.
Für ein Tête-à-tête im Sonnenschein genau richtig; das Daybad «Mood» bietet Platz für zwei, die sich mögen. Design: Studio Segers. Tribù.
Für ein Tête-à-tête im Sonnenschein genau richtig; das Daybad «Mood» bietet Platz für zwei, die sich mögen. Design: Studio Segers. Tribù.
Die Stuhlserie «Les copains» gibt es in outdoor-tauglicher Ausführung, mit handgeknüpftem Flechtwerk aus robustem Hightech-Material oder Edelstahldraht, mit oder ohne Armlehnen und wahlweise mit passenden Lehnenaufsätzen und Kissen. Brühl.
Die Stuhlserie «Les copains» gibt es in outdoor-tauglicher Ausführung, mit handgeknüpftem Flechtwerk aus robustem Hightech-Material oder Edelstahldraht, mit oder ohne Armlehnen und wahlweise mit passenden Lehnenaufsätzen und Kissen. Brühl.
Das belgische Unternehmen setzt bei seinen Entwürfen auf die Neuinterpretation von Möbeln aus den 1950er-Jahren, wie zum Beispiel beim Deck Chair «Skagen», den es mit passender Fussbank gibt. Oasiq.
Das belgische Unternehmen setzt bei seinen Entwürfen auf die Neuinterpretation von Möbeln aus den 1950er-Jahren, wie zum Beispiel beim Deck Chair «Skagen», den es mit passender Fussbank gibt. Oasiq.
Die junge Manufaktur setzt bei ihrer ersten Möbelkollektion «Qbe» auf Beton. In Kombination mit dem filigranen Stahlgestell, das in seiner Form an die klassischen Rietveld-Entwürfe erinnert, ist der Lounge Chair beständig, outdoortauglich und ein Blickfang im Garten. Passend dazu gibt es einen Beistelltisch. Möbu.
Die junge Manufaktur setzt bei ihrer ersten Möbelkollektion «Qbe» auf Beton. In Kombination mit dem filigranen Stahlgestell, das in seiner Form an die klassischen Rietveld-Entwürfe erinnert, ist der Lounge Chair beständig, outdoortauglich und ein Blickfang im Garten. Passend dazu gibt es einen Beistelltisch. Möbu.
Der Designer Adrien Rovero entwickelte mit «Lausanne» eine klassische, schlichte und funktionale Gartenkollektion, die vollständig aus Aluminium gefertigt ist und dabei bequem, wetterbeständig und stapelpar ist. Atelier Pfister.
Der Designer Adrien Rovero entwickelte mit «Lausanne» eine klassische, schlichte und funktionale Gartenkollektion, die vollständig aus Aluminium gefertigt ist und dabei bequem, wetterbeständig und stapelpar ist. Atelier Pfister.
Mit ihrem rot-weiss gestreiften, neuen Stoffbezug im Retro-Style verströmen die «Cabin Chairs» mediterranes Flair. Weishäupl.
Mit ihrem rot-weiss gestreiften, neuen Stoffbezug im Retro-Style verströmen die «Cabin Chairs» mediterranes Flair. Weishäupl.
Die «Säntis»-Kollektion zeichnet sich durch ihr leichtes Design und ihre robuste Wetterfestigkeit aus. Neu zur Kollektion gehört der Spaghetti-Lounger mit Armlehne, den es wie seine Familienmitglieder in zahlreichen Farbvarianten gibt. Schaffner.
Die «Säntis»-Kollektion zeichnet sich durch ihr leichtes Design und ihre robuste Wetterfestigkeit aus. Neu zur Kollektion gehört der Spaghetti-Lounger mit Armlehne, den es wie seine Familienmitglieder in zahlreichen Farbvarianten gibt. Schaffner.
Der Designer Pierre Stelmaszyk hat mit «New England» eine moderne Neuinterpretation des bekannten «Andirondack-Stuhls» entworfen, der im Jahr 1903 vom Amerikaner Thomas Lee entwickelt wurde und seither an vielen öffentlichen Orten anzutreffen ist. Royal Botania.
Der Designer Pierre Stelmaszyk hat mit «New England» eine moderne Neuinterpretation des bekannten «Andirondack-Stuhls» entworfen, der im Jahr 1903 vom Amerikaner Thomas Lee entwickelt wurde und seither an vielen öffentlichen Orten anzutreffen ist. Royal Botania.
 
 
Eine Kollektion, die sich in Form und Funktion abhebt: «Brixx» ist die erste komplett gepolsterte Kollektion des Unternehmens und bietet mit ihren einzelnen, rechteckigen Modulen eine spielerische Anordnung nach eigenem Geschmack. Design: Lorenza Bazzoli. Dedon.
Eine Kollektion, die sich in Form und Funktion abhebt: «Brixx» ist die erste komplett gepolsterte Kollektion des Unternehmens und bietet mit ihren einzelnen, rechteckigen Modulen eine spielerische Anordnung nach eigenem Geschmack. Design: Lorenza Bazzoli. Dedon.
1
«Grand Weave» lässt sich ganz nach Belieben zusammenstellen – zur Auswahl stehen diverse Eckmodelle mit verschiedenen Sitztiefen. Gemeinsamer Nenner sind die grob gewobenen Rückenlehnen aus Polyethylen. Design: Henrik Pedersen. Gloster.
«Grand Weave» lässt sich ganz nach Belieben zusammenstellen – zur Auswahl stehen diverse Eckmodelle mit verschiedenen Sitztiefen. Gemeinsamer Nenner sind die grob gewobenen Rückenlehnen aus Polyethylen. Design: Henrik Pedersen. Gloster.
2
Breite, weiche Bänder, leicht abstehende Armlehnen und ein filigranes Aluminiumgestell sorgen beim ­Outdoor-Stuhl «Wing» für einen eigen­ständigen Auftritt. Das Flechtwerk wird in Handarbeit gefertigt. Fischer Möbel.
Breite, weiche Bänder, leicht abstehende Armlehnen und ein filigranes Aluminiumgestell sorgen beim ­Outdoor-Stuhl «Wing» für einen eigen­ständigen Auftritt. Das Flechtwerk wird in Handarbeit gefertigt. Fischer Möbel.
3
Im skandinavischen Stil präsentiert sich die Lounge-Kollektion «Moments» des dänischen Designer-Duos Foersom & Hiort-Lorenzen MDD. Rückenlehnen und Untergestell sind mit Soft Rope umwickelt, in Kombination mit gleichfarbigen Kissen kommen die Möbel aus einem Guss daher. Cane-line.
Im skandinavischen Stil präsentiert sich die Lounge-Kollektion «Moments» des dänischen Designer-Duos Foersom & Hiort-Lorenzen MDD. Rückenlehnen und Untergestell sind mit Soft Rope umwickelt, in Kombination mit gleichfarbigen Kissen kommen die Möbel aus einem Guss daher. Cane-line.
4
Das nennen wir Ferien-Feeling — fehlt nur noch der Cocktail. Dazu wurde die «Esedra»-Kollektion um neue, runde Beistelltische ergänzt, bei denen die Tischplatte entweder in Teak oder Keramik erhältlich ist. Ethimo.
Das nennen wir Ferien-Feeling — fehlt nur noch der Cocktail. Dazu wurde die «Esedra»-Kollektion um neue, runde Beistelltische ergänzt, bei denen die Tischplatte entweder in Teak oder Keramik erhältlich ist. Ethimo.
5
Runde und üppige Formen kennzeichnen die Kollektion «Matilda», die Sessel, Sofas, Liegen und Tages-betten umfasst. In Braun und Weiss, mit verschiedenen Kissenauflagen erhältlich. Kenneth Cobonpue.
Runde und üppige Formen kennzeichnen die Kollektion «Matilda», die Sessel, Sofas, Liegen und Tages-betten umfasst. In Braun und Weiss, mit verschiedenen Kissenauflagen erhältlich. Kenneth Cobonpue.
6
Der Name des Outdoor-Sofas kommt nicht von ungefähr, denn für den Entwurf von «Backpack» liessen sich die Designer Paolo Lucidi und Luca Pevere von einem Rucksack inspirieren. So ist die flexible Sitz- und Rückenauflage auf der Rückseite mit einem Gurt am Aluminium-Gestell befestigt. Ligne Roset.
Der Name des Outdoor-Sofas kommt nicht von ungefähr, denn für den Entwurf von «Backpack» liessen sich die Designer Paolo Lucidi und Luca Pevere von einem Rucksack inspirieren. So ist die flexible Sitz- und Rückenauflage auf der Rückseite mit einem Gurt am Aluminium-Gestell befestigt. Ligne Roset.
7
Merkmal der «Mesh»-Kollektion sind die sanften Rundungen des soliden Holzgestells sowie die Gitterflächen, die vor allem bei Rücken- und Armlehnen der Sitzmöbel anzutreffen sind. Der Deck Chair ist mit einer bequemen Polsterliege ausgestattet. Design: Patricia Urquiola. Kettal.
Merkmal der «Mesh»-Kollektion sind die sanften Rundungen des soliden Holzgestells sowie die Gitterflächen, die vor allem bei Rücken- und Armlehnen der Sitzmöbel anzutreffen sind. Der Deck Chair ist mit einer bequemen Polsterliege ausgestattet. Design: Patricia Urquiola. Kettal.
8
Die erfolgreiche Kollektion «Ray» ist nun auch für den Aussenbereich erhältlich. Nebst Sessel und Sofa gibt es eine Sonnenliege, die mit extrem weichen Kissen ausgestattet ist und zum stundenlangen Sonnenbaden einlädt. B&B Italia.
Die erfolgreiche Kollektion «Ray» ist nun auch für den Aussenbereich erhältlich. Nebst Sessel und Sofa gibt es eine Sonnenliege, die mit extrem weichen Kissen ausgestattet ist und zum stundenlangen Sonnenbaden einlädt. B&B Italia.
9
Den Bauhaus-Klassiker von Marcel Breuer aus dem Jahre 1927, der unter der Bezeichnung «D4» geführt wird, gibt es als Sommeredition für den Aussenbereich in neuen Farbtönen. Tecta.
Den Bauhaus-Klassiker von Marcel Breuer aus dem Jahre 1927, der unter der Bezeichnung «D4» geführt wird, gibt es als Sommeredition für den Aussenbereich in neuen Farbtönen. Tecta.
10
Seil und Stahl sind die tragenden Elemente des Liegestuhls «Vetta». Durch die Ringbolzen am Ende des Seils ist der Stuhl zweistufig verstellbar. Design: Alfredo Chiaramonte/Marco Marin. Emu.
Seil und Stahl sind die tragenden Elemente des Liegestuhls «Vetta». Durch die Ringbolzen am Ende des Seils ist der Stuhl zweistufig verstellbar. Design: Alfredo Chiaramonte/Marco Marin. Emu.
11
In der Sonne dösen geht am besten im Outdoor-Sessel «Wishbone», den es neu auch als Schaukelstuhl gibt und uns sanft ins Land der Träume wiegt. Roche Bobois.
In der Sonne dösen geht am besten im Outdoor-Sessel «Wishbone», den es neu auch als Schaukelstuhl gibt und uns sanft ins Land der Träume wiegt. Roche Bobois.
12
Die «Weekend»-Kollektion umfasst verschiedene Outdoor-Möbel wie Stühle, Lounger, Beistelltische, die mit ihren gleichzeitig geschwungenen wie geradlinigen Formen ein Statement setzen. Design: Studio Brichet Ziegler. Petite Friture.
Die «Weekend»-Kollektion umfasst verschiedene Outdoor-Möbel wie Stühle, Lounger, Beistelltische, die mit ihren gleichzeitig geschwungenen wie geradlinigen Formen ein Statement setzen. Design: Studio Brichet Ziegler. Petite Friture.
13
Ganz in Weiss wirkt dieses Ensemble mit Tisch «Zidiz» und den Stühlen »QT» sehr elegant und leicht. Beide Modelle gibt es auch in anderen Material- und Farbausführungen. Royal Botania.
Ganz in Weiss wirkt dieses Ensemble mit Tisch «Zidiz» und den Stühlen »QT» sehr elegant und leicht. Beide Modelle gibt es auch in anderen Material- und Farbausführungen. Royal Botania.
14
Ein Klassiker schlechthin und nicht nur in Architektenkreisen sehr beliebt ist der «Guhl-Chair» von Willy Guhl, der seit über 50 Jahren nichts an Aktualität verloren hat. Eternit.
Ein Klassiker schlechthin und nicht nur in Architektenkreisen sehr beliebt ist der «Guhl-Chair» von Willy Guhl, der seit über 50 Jahren nichts an Aktualität verloren hat. Eternit.
15
Jedem seinen eigenen «Valencia», denn bei diesen Stühlen kann man sich mit den Kunststoff-Lamellen eine eigene Farbkomposition zusammenclicken. Ob schlicht und uni wie hier, oder multicolor — zur Auswahl stehen rund zehn Farben. Hunn.
Jedem seinen eigenen «Valencia», denn bei diesen Stühlen kann man sich mit den Kunststoff-Lamellen eine eigene Farbkomposition zusammenclicken. Ob schlicht und uni wie hier, oder multicolor — zur Auswahl stehen rund zehn Farben. Hunn.
16
«Sol+Luna» ist Sonnenliege und Outdoor-Sofa in einem, das sich mit wenigen Handgriffen ganz nach Bedarf umwandeln lässt. Es lässt sich mit Schattenspender und Tischlein ergänzen, die mit einem Stecksystem angebracht werden können. Extremis.
«Sol+Luna» ist Sonnenliege und Outdoor-Sofa in einem, das sich mit wenigen Handgriffen ganz nach Bedarf umwandeln lässt. Es lässt sich mit Schattenspender und Tischlein ergänzen, die mit einem Stecksystem angebracht werden können. Extremis.
17
Mit breiten Sitzschalen, geschwungenen Rückenlehnen sowie bequemen Polstern garantieren die grosszügig konzipierten Sitzmöbel «Cascade» Entspannung pur. In Anthrazit und Silberweiss erhältlich. Manutti.
Mit breiten Sitzschalen, geschwungenen Rückenlehnen sowie bequemen Polstern garantieren die grosszügig konzipierten Sitzmöbel «Cascade» Entspannung pur. In Anthrazit und Silberweiss erhältlich. Manutti.
18
Raffiniert und eigenständig im Design — das ist «Nicolette», ein Entwurf von Patrick Norguet. Der Stuhl vereint verschiedene Materialien und Verarbeitungstechniken und ist in zahlreichen Farbvarianten erhältlich. Ethimo.
Raffiniert und eigenständig im Design — das ist «Nicolette», ein Entwurf von Patrick Norguet. Der Stuhl vereint verschiedene Materialien und Verarbeitungstechniken und ist in zahlreichen Farbvarianten erhältlich. Ethimo.
19
Der Tisch mit der Keramikplatte lässt keine Wünsche frei, sei es hinsichtlich Material, Grösse oder Funktion. Design: Christoph Hindermann. Zumsteg.
Der Tisch mit der Keramikplatte lässt keine Wünsche frei, sei es hinsichtlich Material, Grösse oder Funktion. Design: Christoph Hindermann. Zumsteg.
20
Ein bisschen erinnert es an ein Campingbett, was der klappbaren Liege «Camp Cot» auch ihren Namen gab. Praktisch, vielseitig und auch ästhetisch überzeugend ist die Liege der ideale Begleiter für ein Sonnenbad. Unipiù.
Ein bisschen erinnert es an ein Campingbett, was der klappbaren Liege «Camp Cot» auch ihren Namen gab. Praktisch, vielseitig und auch ästhetisch überzeugend ist die Liege der ideale Begleiter für ein Sonnenbad. Unipiù.
21
«Luce» ist der ideale Stuhl für lange Gespräche in lauen Nächten – einladend, grosszügig und bequem. Unopiù.
«Luce» ist der ideale Stuhl für lange Gespräche in lauen Nächten – einladend, grosszügig und bequem. Unopiù.
22
Zum stundenlangen Lesevergnügen oder einfach zum Relaxen lädt der grosszügige Lounger «Gipsy» ein. Vincent’s Garden.
Zum stundenlangen Lesevergnügen oder einfach zum Relaxen lädt der grosszügige Lounger «Gipsy» ein. Vincent’s Garden.
23
Für ein Tête-à-tête im Sonnenschein genau richtig; das Daybad «Mood» bietet Platz für zwei, die sich mögen. Design: Studio Segers. Tribù.
Für ein Tête-à-tête im Sonnenschein genau richtig; das Daybad «Mood» bietet Platz für zwei, die sich mögen. Design: Studio Segers. Tribù.
24
Die Stuhlserie «Les copains» gibt es in outdoor-tauglicher Ausführung, mit handgeknüpftem Flechtwerk aus robustem Hightech-Material oder Edelstahldraht, mit oder ohne Armlehnen und wahlweise mit passenden Lehnenaufsätzen und Kissen. Brühl.
Die Stuhlserie «Les copains» gibt es in outdoor-tauglicher Ausführung, mit handgeknüpftem Flechtwerk aus robustem Hightech-Material oder Edelstahldraht, mit oder ohne Armlehnen und wahlweise mit passenden Lehnenaufsätzen und Kissen. Brühl.
25
Das belgische Unternehmen setzt bei seinen Entwürfen auf die Neuinterpretation von Möbeln aus den 1950er-Jahren, wie zum Beispiel beim Deck Chair «Skagen», den es mit passender Fussbank gibt. Oasiq.
Das belgische Unternehmen setzt bei seinen Entwürfen auf die Neuinterpretation von Möbeln aus den 1950er-Jahren, wie zum Beispiel beim Deck Chair «Skagen», den es mit passender Fussbank gibt. Oasiq.
26
Die junge Manufaktur setzt bei ihrer ersten Möbelkollektion «Qbe» auf Beton. In Kombination mit dem filigranen Stahlgestell, das in seiner Form an die klassischen Rietveld-Entwürfe erinnert, ist der Lounge Chair beständig, outdoortauglich und ein Blickfang im Garten. Passend dazu gibt es einen Beistelltisch. Möbu.
Die junge Manufaktur setzt bei ihrer ersten Möbelkollektion «Qbe» auf Beton. In Kombination mit dem filigranen Stahlgestell, das in seiner Form an die klassischen Rietveld-Entwürfe erinnert, ist der Lounge Chair beständig, outdoortauglich und ein Blickfang im Garten. Passend dazu gibt es einen Beistelltisch. Möbu.
27
Der Designer Adrien Rovero entwickelte mit «Lausanne» eine klassische, schlichte und funktionale Gartenkollektion, die vollständig aus Aluminium gefertigt ist und dabei bequem, wetterbeständig und stapelpar ist. Atelier Pfister.
Der Designer Adrien Rovero entwickelte mit «Lausanne» eine klassische, schlichte und funktionale Gartenkollektion, die vollständig aus Aluminium gefertigt ist und dabei bequem, wetterbeständig und stapelpar ist. Atelier Pfister.
28
Mit ihrem rot-weiss gestreiften, neuen Stoffbezug im Retro-Style verströmen die «Cabin Chairs» mediterranes Flair. Weishäupl.
Mit ihrem rot-weiss gestreiften, neuen Stoffbezug im Retro-Style verströmen die «Cabin Chairs» mediterranes Flair. Weishäupl.
29
Die «Säntis»-Kollektion zeichnet sich durch ihr leichtes Design und ihre robuste Wetterfestigkeit aus. Neu zur Kollektion gehört der Spaghetti-Lounger mit Armlehne, den es wie seine Familienmitglieder in zahlreichen Farbvarianten gibt. Schaffner.
Die «Säntis»-Kollektion zeichnet sich durch ihr leichtes Design und ihre robuste Wetterfestigkeit aus. Neu zur Kollektion gehört der Spaghetti-Lounger mit Armlehne, den es wie seine Familienmitglieder in zahlreichen Farbvarianten gibt. Schaffner.
30
Der Designer Pierre Stelmaszyk hat mit «New England» eine moderne Neuinterpretation des bekannten «Andirondack-Stuhls» entworfen, der im Jahr 1903 vom Amerikaner Thomas Lee entwickelt wurde und seither an vielen öffentlichen Orten anzutreffen ist. Royal Botania.
Der Designer Pierre Stelmaszyk hat mit «New England» eine moderne Neuinterpretation des bekannten «Andirondack-Stuhls» entworfen, der im Jahr 1903 vom Amerikaner Thomas Lee entwickelt wurde und seither an vielen öffentlichen Orten anzutreffen ist. Royal Botania.
31
 

Text: Ursula Bünter
aus: Raum und Wohnen, Heft Nr. 02/2017

Bezugsquellen:

Atelier Pfister
5034 Suhr
Tel. 062 855 44 33
www.atelierpfister.ch

B&B Italia
über: Agentur Einrichter / Marco Lutz
8620 Wetzikon
Tel. 044 970 25 10
www.bebitalia.it

Brühl
über: Agentur Bloise GmbH
4573 Lohn-Ammannsegg
Tel. 032 351 63 02 www.bruehl.com

Cane-line
über: Ben'Arreda
5734 Reinach
Tel. 079 415 16 91
www.cane-line.com

Dedon
über: PAKA SA
1207 Genf
Tel. 022 707 70 70
www.dedon.de

Emu Group S.p.A.
06055 Marsciano
Italien
Tel. +39 078 87 40 21
www.emu.it

Eternit (Schweiz) AG
8867 Niederurnen
Tel. 055 617 11 11
www.eternit.ch

Ethimo
Headquarters
01013 Vitorchiano (VT)
Italien
Tel. +39 0761 300 444
www.ethimo.com

Extremis
über: Arte Diffusione GmbH
9244 Niederuzwil
Tel. 071 952 78 78
www.extremis.be

Fischer Möbel
73278 Schlierbach
Deutschland
Tel. +49 7021 72 76 0
www.fischer-moebel.de

Gloster über:
BEGA Gartenmöbel-Center AG
3076 Worb
Tel. 031 839 81 00
www.gloster.com

Hunn Gartenmöbel
5620 Bremgarten
Tel. 056 633 99 88
www.hunn.ch

Kenneth Cobonpue
über: Leone Design
4434 Hölstein
Tel. 061 951 22 22
www.kennethcobonpue.com

Kettal
über: Pmobile GmbH
6618 Arcegno
Tel. 091 791 10 08
www.grupokettal.com

Ligne Roset (Schweiz)
8002 Zürich
Tel. 044 202 48 94
www.ligne-roset.com

Manutti
Jérôme Prud'Home
8540 Deerlijk
Belgien
www.manutti.com

Möbu GmbH
3008 Bern
Tel. 079 548 17 76
www.moebu.ch

Petite Friture
75011 Paris
Frankreich
Tel. +33 1 44 54 13 95 www.petitefriture.com

Roche Bobois
8001 Zürich
Tel. 044 362 31 31
www.roche-bobois.ch

Royal Botania
über: Novantino AG
8703 Erlenbach
Tel. 044 913 30 10
www.royalbotania.com

Schaffner AG
Gartenmöbelproduktion
8555 Müllheim Dorf
Tel. 052 762 77 77
www.schaffner-ag.ch

Tecta
über: Ingo M. Gratzke
56075 Koblenz
Deutschland
Tel. +49 261 973 36 40
www.tecta.de

Tribù
3690 Zutendaal
Belgien
Tel. +32 89 61 27 50
www.tribu.com

Unopiù
01038 Soriano nel Cimiona Viterbo
Italien
Tel. +39 0761 758 393
www.unopiu.com

Vincent's Garden
über: Vincent Shepard
8587 Spiere
Belgien
Tel. +35 56 46 11 11
www.vincentsheppard.com

Weishäupl
über: Novantino AG
8703 Erlenbach
Tel. 044 913 30 10
www.weishaeupl.de

Zumsteg Collection AG
6130 Willisau
Tel. 056 267 50 60
www.zumsteg.ch

 
 
  • Silvedes - Terrassengestaltung

    Silvedes - Terrassengestaltung

    Individuelle Planung, fachgerechte Ausführung, verlässliche Pflege – die Terrassenprofis verbinden Wohn- und Aussenraum zu einem grosszügigen persönlichen Wohlfühlort.

  • Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparente Flächen sind integraler Bestandteil eines jeden Bauobjektes. Filigranste Profiltechnik gibt den Blick nach aussen frei. Transparentes Wohnen für höchste Ansprüche.