Schweizer Bauratgeber für Bauherren und Hausbesitzer

«Essentiell für die menschliche Gesundheit»

Der Mensch verbringt 90 Prozent seiner Zeit in Innenräumen. Umso wichtiger ist es, auch im Haus für Tageslicht und frische Luft zu sorgen, sagt Fynn Hansen, Tageslichtexperte beim Dachfensterspezialisten Velux.

Tageslicht sollte so in die Räume gelangen, dass sie als hell und angenehm empfunden werden.
Tageslicht sollte so in die Räume gelangen, dass sie als hell und angenehm empfunden werden.
Fynn Hansen ist Tageslichtexperte und Product Manager bei Velux für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz.
Fynn Hansen ist Tageslichtexperte und Product Manager bei Velux für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz.

Welchen Stellenwert nehmen Dachfenster bei Architekten, Systembaufirmen und Bauleuten ein?
Der Einbau von Fenstern im Dachgeschoss ermöglicht bis zu drei Mal so viel Tageslichtaufnahme im Vergleich zu Fassadenfenstern und steuert so auf ganz natürliche Weise zusätzliche Wärme für den Tag bei. Der Dachbodenausbau ermöglicht zudem eine erweiterte Nutzung von Wohnraum, der bis anhin nicht genutzt wurde.

Sind Kunden im Hinblick auf gesundheitliche Aspekte wie Frischluft und Tageslicht sensibilisiert?
Ja, denn Frischluft und Tageslicht sind essentiell für die menschliche Gesundheit. Wir verbringen nämlich laut einer aktuellen Studie rund 90 Prozent unserer Zeit in Innenräumen. Eine ausreichende Tageslichtversorgung in Innenräumen ist daher wichtig, um eine Verbindung nach draussen zu schaffen und um den Aufenthalt und die Nutzung des Raums möglichst angenehmen und gesund zu gestalten. Die Tageslichtnorm SN EN 17037 liefert Richtwerte zur Sicherstellung einer angemessenen Tageslichtversorgung und hat dabei gleich auch noch einen positiven Nebeneffekt auf die Nachhaltigkeit eines Gebäudes.

Stellen Sie beim Neubau ein erhöhtes Interesse an den smarten Dachfenster-Lösungen Velux App Control oder Velux Active with Netatmo fest? Sind nur technikaffine Bauherren interessiert oder ist der Kreis breiter gefasst?
Das interessiert inzwischen viele, denn Smarthome-Geräte bestimmen mittlerweile einen grossen Teil unseres Lebens. Automatische Lichtschalter und -konzepte, Musikanlagen oder TVs lassen sich schon länger mit Apps bedienen. Dank Velux Active können Dachfenster automatisch geöffnet und geschlossen werden und sorgen so aktiv für ein gesünderes Innenraumklima.

Bringen smarte Dachfenster auch Energieeinsparung und mehr Sicherheit?
Absolut. Die Sensoren messen die Luftqualität in den Innenräumen und das System stellt eigenständig fest, wann und wie lange eine Frischluftzufuhr angemessen ist. Dies hat den grossen Vorteil, dass im Winter eine Auskühlung vermieden wird und im Sommer die Innenräume nicht überhitzen. Beginnt es zu regnen, schliessen sich die Dachfenster automatisch. Dies ist eine grosse Hilfe, insbesondere, wenn man nicht zu Hause ist oder in der Nacht.

Funktioniert die Beschattung von Dachfenstern ebenfalls smart?
Gerade im Dachgeschoss ist ein effektiver Schutz vor zu viel direkter Sonneneinstrahlung wichtig. Velux bietet auch hier solar oder elektrisch betriebene Rollläden oder Hitzeschutz-Markisetten in Kombination mit einem Smart-Home-System wie zum Beispiel Velux Active. Es fährt die Hitzeschutzprodukte automatisch herunter, bevor sich die Räume aufheizen können, lässt sich aber auch individuell und bedarfsgerecht steuern.

Besteht bei Velux die Möglichkeit, erst einmal eine Basislösung auszuprobieren und bei Gefallen aufzurüsten?
Kundinnen und Kunden, die zunächst Smartphone- oder Sprachsteuerungen ausprobieren möchten, können dafür Velux App Control ausprobieren. Velux App Control kann jederzeit durch den Erwerb und die Integration vom Velux Active Raumklima-Sensor KLA 300 zu Velux Active aufgerüstet werden. Dadurch wird auch die automatische Sensorsteuerung aktiviert. Neu bietet Velux Active auch einen Zeitbericht der Raumklimaqualität. Dadurch lässt sich die Raumluftqualität über einen bestimmten Zeitraum einsehen und diese durch vorgeschlagene Automatisierungen optimieren.

Ist es sinnvoll, für Velux App Control oder Velux Active with Netatmo aus Sicherheitsgründen einen separaten Router anzuschaffen und nicht über den Haushaltsrouter zu gehen?
Über welchen Router im Haushalt man Velux App Control oder Velux Active nutzt, spielt keine grosse Rolle. Somit kann auch ein bestehender Router genutzt werden. Wichtig ist, dass Velux Active with Netatmo und Velux App Control ein persönliches WLAN-Netzwerk (2,4-GHz-WLAN) erfordern. Es kann nicht an einem öffentlichen Hotspot oder in einem Unternehmensnetzwerk konfiguriert werden.

Welche Vorteile bietet einem Kunden die Einbindung in das Somfy- Smarthome-System? Wie stelle ich die Verbindung zum Somfy-System her?
Wer das Somfy System (TaHoma Switch) nutzt, hat den Vorteil, dass er für die smarte Steuerung seines Zuhauses nur eine App benötigt. Dies wird ermöglicht, da Somfy und Velux den gleichen Funkstandard io-homecontrol nutzen. Die Einbindung funktioniert dabei auch anders herum und man kann zum Beispiel seine IO Somfy Markisen in Velux Active integrieren. Die Verbindung zwischen dem Produkt und dem Gateway wird dann über die jeweilige App eingerichtet.

Velux Group

Interview: Joachim Hoffmann
aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 6/2022

Artikel teilen
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen