Schweizer Bauratgeber für Bauherren und Hausbesitzer

Infrarot im Bad

Infrarot im eigenen Bad ist nicht nur angenehm, sondern fördert auch die Gesundheit. Dafür braucht es nicht mal eine grosse Wellnessanlage. Wie es schon im kleinen Bad ohne grossen Umbau Platz findet, verrät Gunther Stoltz von Repabad.

Gunther Stoltz ist einer der beiden Geschäftsführer des Familienunternehmens Repabad. Seit über 50 Jahren gehört es zu den führenden Herstellern von Sanitärausstattung für private Badezimmer. Neben Waschtischen, Bade- und Duschwannen sind auch Whirlpools, Dampfbäder, Infrarot und Badmöbel im Sortiment.
Gunther Stoltz ist einer der beiden Geschäftsführer des Familienunternehmens Repabad. Seit über 50 Jahren gehört es zu den führenden Herstellern von Sanitärausstattung für private Badezimmer. Neben Waschtischen, Bade- und Duschwannen sind auch Whirlpools, Dampfbäder, Infrarot und Badmöbel im Sortiment.
Das kompakte Infrarotpaneel «Palma» ist für die Montage vor die Wand konzipiert.
Das kompakte Infrarotpaneel «Palma» ist für die Montage vor die Wand konzipiert.

Was ist das Besondere an Infrarot?
Die Infrarot-Therapie arbeitet mit Wärme. Die Infrarotwärme erwärmt zirka 12 Prozent der Haut am Rücken entlang der Wirbelsäule. Das Blut transportiert die Wärme ins Körperinnere und verteilt diese im gesamten Körper bis in die Extremitäten. Durch den Anstieg der Körpertemperatur weitet sich das Kapillarsystem und der Stoffwechsel wird aktiviert. Die Muskulatur wird stärker durchblutet und Verspannungen sowie lokale Blockaden können gelöst werden. Der Temperaturanstieg veranlasst den Körper, vermehrt Abwehrstoffe zu bilden und auszusenden. Und durch die Entspannung kann die Ausschüttung von stressauslösenden Botenstoffen vermindert und das Allgemeinbefinden kann positiv gesteigert werden.

Was macht die Infrarotelemente bei Repabad aus?
Repabad steht für multifunktionale Produkte im Bad mit einem Fokus auf der Gesundheitsprävention. So war es für uns naheliegend, unsere Produktpalette um Infrarotelemente zu bereichern. Infrarotprodukte haben wir seit 2016 im Programm. Wichtig war uns, kein Produkt zu schaffen, das zusätzliche Platzansprüche an das Badezimmer stellt, sondern dieses platzsparend in bestehende Produkte zu integrieren. Auf Wunsch liefern wir die Infrarot­elemente in Sonderfarbe, passend zum individuellen Baddesign. Und sie werden mit komfortablen Rückenlehnen inklusive höhenverstellbarer Kopfstütze geliefert.

Wie unterscheiden sich die beiden Infrarotpaneele «Bilbao» und «Palma»?
Der Unterschied liegt in der Montage: «Palma» wird auf die Fliese vor die Wand montiert, eignet sich somit auch zum Nachrüsten. Der Paneelrahmen misst 10 Zentimeter, inklusive Rückenlehnen trägt Palma so circa 20 Zentimeter auf die Wand auf. Bei Bilbao erfolgt der Einbau in die Wand, das heisst, zur Montage wird eine Wandinstallationseinheit benötigt. Inklusive Rückenlehnen beträgt der Abstand von der Wand somit nur circa 12,5 Zentimeter.

Sie bieten Infrarot auch für das Dampfbad an, welchen Unterschied zur Dusche gibt es?
Dampfbad mit Infrarot ist das Highlight im Bad. Im Dampfbad erreiche ich das optimale Temperaturniveau, bei dem die Infrarot-Tiefenwärme am besten ihre Wirkung entfalten kann. Werden Dampfbad und Infrarot zusammen genutzt, regelt das Dampfbad bei einer Temperatur von 34 bis 38°C automatisch ab. Bei Wasserdampf gesättigter Luft wird bei diesen Temperaturen eine optimale thermoneutrale, sehr gut verträgliche Umgebung geschaffen, bei der sich die Infrarot-Tiefenwärme am besten entfalten und so die positiven Wirkungen auf die Gesundheit, unseren Organismus erzielt werden können.

Repabad GmbH
73240 Wendlingen
Deutschland

Text: PD, Hannah Franziska Krautwald
aus: Häuser modernisieren, Ausgabe 3/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!