Schweizer Bauratgeber für Bauherren und Hausbesitzer

Die richtige Arbeitsfläche

Holz verleiht ein warmes Ambiente, Keramik ist sehr hitzebeständig und Naturstein individuell – für welche Küche und welchen Koch eignen sich die Materialien am besten?

Quarzkomposit
Quarzkomposit
Naturstein
Naturstein
Keramik
Keramik

Quarzkomposit Naturstein Keramik
Charakter Auch Kunststein genannt, wird aus 90 % natürlichen Rohstoffen wie Quarzsand, Kies oder Glas gewonnen, denen Farbpartikel und Bindemittel beigemischt werden. Einige Kunststeine sind mit Antibakterienschutz erhältlich Der am meisten verbreitete Naturstein ist Granit. Er ist der härteste, stabilste und beständigste aller natürlichen Werkstoffe. Durch seine natürliche Entstehung ist jede Arbeitsplatte ein Unikat Trendig, besteht aus einer Mischung von Ton, Quarzsand und Kreide sowie Feldspat. Diese Mischung wird getrocknet und gebrannt. Weitgehend kratz-, form- und hitzebeständig sowie druck- und hiebfest
Gestaltung Matte und glänzende Oberflächen sind in verschiedenen Stärken (12/20/30 mm) erhältlich In der Regel 20 oder 30 mm dick. Je nach Kantenbearbeitung filigrane Erscheinung. Poliert, geschliffen, satiniert oder mit geflammter Oberfläche erhältlich Matt einsetzbar ohne Kompromisse. Filigran, teilweise ab 10 mm Materialstärke erhältlich. Diverse Oberflächen von matt bis glänzend, mit Struktur oder glatt. Viele, hauptsächlich gedeckte, warme Farbtöne
Kratzfestigkeit matt: eingeschränkt, poliert: hoch Im Allgemeinen ausreichend für den Küchengebrauch sehr hoch, da extrem harte Oberfläche
Hitzebeständigkeit niedrig Je nach Gestein eingeschränkt sehr hoch
Säurebeständigkeit mittel Je nach Gestein eingeschränkt hoch
Vorteile • homogene Farbe • fast keine Einschüsse • Farbvielfalt • Gestaltungsfreiheit • Unikat • Klassiker • sehr hart und robust – pflegeleicht • gut kombinierbare Farben
Nachteile geringe Hitzebeständigkeit Meist nur dunkle Farben erhältlich, helle Farben sind optisch häufig sehr unruhig. • Eingeschränkte Gestaltungsfreiheit • Kanten schlagempfindlich • (Silikonfugen könnten reissen).
Pflege • pflegeleicht • matte Oberflächen aufwändiger • als polierte • Regelmässig mit Spezialmittel • imprägnieren Vorsicht mit Entkalkern, können die Oberfläche angreifen. Regelmässig mit Spezialmittel imprägnieren sehr pflegeleicht
Massivholz
Massivholz
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl warm gewalzt
Edelstahl warm gewalzt

Massivholz Edelstahl Edelstahl warm gewalzt
Charakter Massivholz ist ein unübliches und somit einzigartiges Material, das sich dennoch gut eignet. Weil Holz ein Naturprodukt ist, ist jede Abdeckung ein Unikat Edelstahl besticht durch nahtlose Übergänge, ist langlebig und hygienisch das beste Material. Nicht umsonst findet man Edelstahl hauptsächlich in Grossküchen oder der Pharmaindustrie Bei der Verarbeitung entsteht eine indivi- duelle Oberflächenstruktur, die einem natürlichen Werkstoff gleicht. In Verbindung mit den äusserst robusten und pflegeleichten Eigenschaften entsteht eine exklusive Küchenabdeckung ohne Kompromisse
Gestaltung Sehr vielseitig, kann optisch sehr dünn oder dick gestaltet werden. Wegen der weichen Haptik ist das Abstellen von Glas oder Geschirr auf Holz angenehmer als auf jeder anderen Oberfläche Sehr vielseitig: Kann filigran oder dick wirken, mit verschiedenen Kantenaus- führungen und in unterschiedlichen Oberflächen (matt, geschliffen, glänzend) erhältlich Massive Arbeitsplatten in 4, 6 oder 8 mm Edelstahl mit veredelten Oberflächen, die sich durch Glanz, Kratzfestigkeit, Anti-Fingerprint und wasserabweisenden Eigenschaften auszeichnen
Kratzfestigkeit Ähnlich wie Edelstahl erhält Holz mit dem Gebrauch eine Patina Niedrig, erhält mit dem Gebrauch eine immer gleichmässigere Patina sehr hoch
Hitzebeständigkeit Hinterlässt sichtbare Spuren hoch sehr hoch
Säurebeständigkeit keine hoch Entkalker schädigen die Verchromung
Vorteile • Kann abgeschliffen und somit • wieder «erneuert» werden. • Natur pur • Individualität •gedeckt werden • Hygiene • Materialabstimmung mit Küchengeräten • und Armatur • nahtlose Verbindung mit Waschbecken • sehr robust und langlebig • Unikat • natürliche Optik • sehr gute Oberflächeneigenschaften – • pflegeleicht
Nachteile • Fleck- und Kratzempfindlichkeit • Quellen und Schwinden • (Silikonfugen könnten reissen) Kratzempfindlichkeit: je nach Intensität im Gebrauch dauert es relativ lange, bis eine gleichmässige Patina entsteht vergleichsweise eher hoher Preis
Pflege • Flüssigkeiten nicht stehen lassen. • Oberfläche ab und zu dünn mit Speiseöl • einreiben • Chromstahlreiniger verwenden. • raue Oberflächen aufwändiger als glatte • Entkalker sparsam einsetzen und • gut abspülen • sehr pflegeleicht • keinen Entkalker verwenden

Informationen: Veriset AG
aus: Das Einfamilienhaus, Ausgabe 4/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!